+
Mit Akkordeon und Bariton und einem flotten Lied zogen Michi (vorne) und Andi Blum ins Rathaus ein.

Kulturauszeichnung für Volksmusik-Duo Michi und Andi Blum

Kron-Maus-Preis für die Blum Buam

Die Blum Buam haben den Kron-Maus-Preis der ÜB erhalten - und zahlreiche Freunde und Fans kamen ins Rathaus zur Preisverleihung, um mit dem Volksmusik-Duo zu feiern. ÜB-Fraktionsvorsitzender Rainer Rösch sagte, dass Andi und Michi Blum "das Beste ihrer Heimat verkörpern".

In Lederhosn und Dirndl, in Jeans und Anzug sind die Fans und Freunde der Blum Buam am Mittwochabend ins Rathaus geströmt: Dem Volksmusik-Duo wurde der Kron-Maus-Kulturpreis 2016 verliehen. Der Preis wird von der Überparteilichen Bürgergemeinschaft Dachau (ÜB) an Künstler vergeben, die durch ihr Engagement das kulturelle Leben der Stadt bereichern – dieses Jahr an die Musiker Andi und Michi Blum. 

Das freute ihre Fans: Der Ansturm auf der Preisverleihung war riesig. Die Dachauer Brüder waren richtig „überrennt, wieviele Leute“ da waren, wie Michi Blum sagte. Sie haben sich „wahnsinnig gefreut“ über den Preis. Doch unklar war ihnen: „Hä? Warum jetzt wir?“ 

Fraktionsvorsitzender Rainer Rösch erklärte in seiner Lobrede: Ausgewählt habe die ÜB mit ihnen „zwei junge Dachauer, die das Beste ihrer Heimat verkörpern“. Denn „unverkennbar ist in ihren Liedern die Dachauer Mundart herauszuhören“, sagte er. In ihren Stücken gibt es viele Bezüge zum Dachauer Land und ihre Musik zeuge, so Rösch, „von Lebensfreude und vertont so eines der wichtigsten bayerischen Gefühle“. Das zeigen sie seit 15 Jahren auf der Bühne, sie traten bereits beim Musikantenstadl und bei Dahoam is Dahoam auf. 

Dabei haben die über die Landkreisgrenzen hinaus bekannten Blum Buam ein großes Herz: Das Preisgeld, von dem sie auf der Verleihung erst erfuhren, wollen sie an die leukämiekranken Zwillinge aus Egenburg spenden, wie sie kurzerhand beschlossen. Außer Acht zu lassen ist auch nicht das musikalische Talent der Brüder: Zusammen beherrschen sie sechs verschiedene Instrumente. So marschierten sie mit Bariton und Akkordeon ins Rathaus ein und bedankten sich für den Preis mit fetzigen Liedern und lustigen Einlagen, die ihre Fans begeisterten.

Eva Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer um einen großen Landkreisbürger
Zum 70. Geburtstag durfte sich Dieter Schneider, der Ex-Löwenpräsident, noch über viele Glückwünsche und Gratulanten freuen. Das ist gerade mal zwei Monate her. Jetzt …
Trauer um einen großen Landkreisbürger
Ein echter Dschungel nur für die Natur
Wildtiere haben es schwer bei uns, weil sie kaum Nahrung finden. Und nein, damit sind nicht Wolf und Bär gemeint – sondern Insekten, Vögel, Reptilien und Wild. Die …
Ein echter Dschungel nur für die Natur
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Die Anwohner der Bahntrasse in Dachau sind zur Zeit geplagt – von Lärm, Staub und Schmutz. Bis Mitte November wird die Sanierung der Lärmschutzwände im Stadtgebiet …
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Bis zum Schluss haben die Freien Wähler Erdweg ein Geheimnis daraus gemacht, wer aus ihren Reihen als Kandidat für die Bürgermeisterwahl antreten soll. Am …
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen

Kommentare