+
Am Sonntag war das Tor des KZ Dachaus geklaut worden. Um die Diebe zu schnappen, hat das LKA nun eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

Kripo arbeitet fieberhaft an Aufklärung

KZ-Tor: Polizei setzt 3000 Euro Belohnung aus

Dachau - Die Tat hat die Welt entsetzt: Am Sonntag war das Tor des KZ Dachaus geklaut worden. Um die Diebe zu schnappen, hat das LKA nun eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

Wer hat das Tor schmiedeeiserne Tor gestohlen? Die Kripo Fürstenfeldbruck, die auch für Dachau zuständig ist, sucht weiter nach Zeugen. Doch damit nicht genug: Um die Täter schnellstmöglich zu schnappen, hat Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung ausgesetzt: 3000 Euro winken, wenn man Hinweise liefern kann, die zur Ergreifung der Diebe führen.

Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittlerdavon aus, dass bislang unbekannte Täter in der Zeit von Samstag, 01.11.2014, 23.45 Uhr und Sonntag, 02.11.2014, 05.30 Uhr, die ca. 100 Kilogramm schwere Türe aus der Verankerung gehoben und anschließend über das verschlossene Tor der äußeren Umzäunung wegtransportiert haben. Die historische Türe hat die Außenmaße einer gewöhnlichen Zimmertüre (Format: 190 cm x 95 cm), dass heißt sie muss nicht zwingend in einen Kleinlieferwagen, sondern könnte auch mit einem Pkw-Kombi vom Tatort weggebracht worden sein.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer (08141)6120 entgegen.

Das Bayerische Landeskriminalamt hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt.

Hinweis: Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt. Die Auslobung gilt ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.´

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musikalischer Festtag: Konzert mit vier Virtuosen
Schöner hätte Pfingsten kaum ausklingen können als mit dem Festtagskonzert in der Pfarrkirche St. Johann Baptist mit vokalen und instrumentalen Stücken aus dem Barock, …
Musikalischer Festtag: Konzert mit vier Virtuosen
Sie wollen die Welt wieder in Ordnung bringen
Am Ende flogen traditionell die Hüte, genannt Baretts: 84 Schüler der Bavarian International School Haimhausen haben ihren Abschluss gefeiert. Jetzt geht‘s für viele …
Sie wollen die Welt wieder in Ordnung bringen
Bastis „wunderbare“ Rettung
Ein Fahrradunfall ging für den zwölfjährigen Basti böse aus: offener Armbruch, Helitransport ins Krankenhaus, OP. Seine Eltern werden den Unfall nicht vergessen. Aber …
Bastis „wunderbare“ Rettung
Arnzell: Doppelter Grund zum Feiern
Der Schützenverein Wagenried-Arnzell feiert am Sonntag, 23. Juni, sein 110-jähriges Bestehen. Doch damit nicht genug: Gleichzeitig blickt die Böllerschützengruppe im …
Arnzell: Doppelter Grund zum Feiern

Kommentare