Zeichen der Solidarität an Weihnachten: Michael Rauch und die SGI organisieren die Aktion.
+
Zeichen der Solidarität an Weihnachten: Michael Rauch und die SGI organisieren die Aktion.

Sportaktion zugunsten der Kette der helfenden Hände der Dachauer Nachrichten

Sportgemeinschaft Indersdorf organisiert Spendenlauf

  • vonBruno Haelke
    schließen

Unter dem Motto „gemeinsam trotz einsam“ ruft die SG Indersdorf zu einem Lauf zu Gunsten der Kette der helfenden Hände der Dachauer Nachrichten auf. Zwischen 24. Dezember und 6. Januar können Laufbegeisterte und Nordic Walker ein Zeichen setzen. Die Teilnahmegebühr beträgt mindestens fünf Euro.

Indersdorf – „Trotz der Covid-19-Zeiten wollen wir einen Lauf durchführen“, erklärt Michael Rauch, der Vorsitzende der SG Indersdorf. „Normalerweise laufen wir am dritten Advent und treffen uns dann im Ortszentrum. Das dort ansässige Café gibt dann Kaffee und Kuchen aus, das Geld dafür geht in eine Spendenbox. Der gesammelte Betrag geht immer an eine karikative Einrichtung“, erzählt Rauch mit etwas Wehmut, nachdem diese Veranstaltung heuer so nicht möglich ist. Doch die Laufgemeinschaft will sich nicht unterkriegen lassen und organisiert einen Lauf zugunsten der Kette der helfenden Hände, der Spendenaktion der Dachauer Nachrichten.

Auf Grund der Umstände läuft jeder für sich selbst, „so wollen wir ein Zeichen in Richtung Solidarität setzen“, meint der Präse sicher. Zur Durchführung: Jeder Teilnehmer dokumentiert seinen Lauf über die eigene Laufuhr oder eine Lauf-App. Ein Foto oder ein Screenshot dient als Beleg. Ob nun fünf Kilometer oder zehn, ist egal. Auch eine gesondert ausgeschilderte Strecke gibt es nicht, jeder kann also seine Kilometer laufen, wo er gerade möchte. Der Lauf soll zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar gemacht werden. Die Meldung darüber soll bis spätestens 7. Januar per Mail an webmaster@sg-indersdorf.de. erfolgen. Die Teilnahmegebühr beträgt mindestens fünf Euro, sie darf gerne auch höher sein. Die Gebühr wird per Lastschrift erhoben.

Die Ergebnisse werden auf der Webseite der SG Indersdorf veröffentlicht. Unter allen Teilnehmern werden Sachpreise verlost. Weitere Infos gibt es unter www.sg-indersdorf.de.

„Es darf kein Adventslauf durchgeführt werden und auch kein Silvesterlauf – dann machen wir es eben so“, sagt Michael Rauch, der seit Gründungsbeginn 2010 SGI-Vorsitzender ist. Der Wettkampfgedanke soll allerdings nicht im Vordergrund stehen. Wichtig für den Ausrichter ist, „dass sich die Leute gerade über die Feiertage und während der Covid-19-Tage bewegen. Da ist die Zeit völlig unwichtig“, so Rauch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare