11 000-Euro-Investition noch auf Eis

Hilgertshausen-Tandern - Die Feuerwehr ist bislang als „heilige Kuh“ betrachtet worden, wenn es um neue Ausrüstung ging. Doch heuer konnte sich der Gemeinderat nicht zu einem vorbehaltslosen „Ja“ entschließen.

Denn in diesem Jahr beantragte die Tanderner Wehr die Anschaffung eines Rettungssatzes. Kosten: 11000 Euro. Tanderns Feuerwehr-Kommandant Stephan Feirer begründete den Antrag mit dem immer größer werdenden Aufgabenfeld der Tanderner Feuerwehr. „Nicht mehr die Brände sondern in erster Linie die technischen Hilfeleistungen stehen im Vordergrund“, so Feirer im Gemeinderat.

Bürgermeister Hans Kornprobst zeigte dem Rathausparlament auf, dass es den beantragten, kostspieligen Rettungssatz in jeder Landkreisgemeinde nur einmal gebe. In Hilgertshausen-Tandern sei die Hilgertshausener Wehr damit ausgestattet. Kreisbrandrat Rudi Reimoser und der zuständige Kreisbrandmeiser Ludwig Kraut hätten ihm versichert, dass damit dem Rettungswesen Genüge getan sei.

Die Feuerwehren Hilgertshausen und Altomünster seien für Einsätze mit Spreizer und Schere gut gerüstet, so dass nicht auch noch Tandern mit solchem Gerät ausgestattet werden müsse. „Das ist alles recht und schön“, sagte Feirer, dem man Rederecht einräumte. Seit es die integrierte Leitstelle gibt, seien für die Einsätze der Feuerwehren die Gemeinde- und Landkreisgrenzen nicht mehr maßgebend, so dass die Tanderner Feuerwehr auch oft zu Verkehrsunfällen im Landkreis Aichach-Friedberg gerufen werde. Da die am Rande dieses Landkreises liegenden Feuerwehren Allenberg und Schiltberg nicht über notwendige Rettungssätze verfügen, wäre es für Tandern schon wichtig, entsprechend ausgerüstet zu sein.

Dass man aber wegen Einsätzen im Nachbarlandkreis tief in die Tasche greifen soll, wollten inbesondere die Räte aus Hilgertshausen nicht einsehen. Eine Entscheidung über die Anschaffung will der Gemeinderat Hilgertshausen-Tandern in seiner nächsten Sitzung treffen. Vorher soll noch ein Gespräch mit der Kreisbrandinspektion, den beiden Bürgermeistern und den Vertretern der Tanderner Wehr stattfinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
Eine Streife der Polizei Dachau hat am Montag in Ampermoching einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
„Wohnungsleerstand wandeln“: Kreisausschuss bewilligt Forschungsprojekt trotz „absurder“ Kosten
250 000 Euro kostet eine Doktorarbeit, die drei Jahre lang – in der Hauptsache mittels Interviews – ermitteln soll, wie leere Wohnungen im Landkreis Dachau zukünftig …
„Wohnungsleerstand wandeln“: Kreisausschuss bewilligt Forschungsprojekt trotz „absurder“ Kosten

Kommentare