20000 Amper-Taler im Umlauf

Dachau - Der Amper-Taler, die dachauer Regionalwährung, soll nur langsam wachsen. Bislang sind 20000 AT im Umlauf.

„Wir gehen täglich mit Geld um, aber was tut’s mit uns?“, fragte Apotheker Dr. Thomas Bayer von der Dachauer Frühlingsapotheke in der Diskussion über den Film „Der Schein trügt“. Den zeigte der Amper-Taler Regio e.V., der die Dachauer Gutscheinwährung Amper-Taler herausgibt. Wie Tim Reeves vom Verein betonte, wolle der Film von BR-Fernsehen und 3sat Informationslücken schließen.

Die Geldsphäre ist theologisch geprägt, sagte der ehemalige belgische Zentralbanker Bernard Lietaer im Film. Auch ans Geld müsse man glauben. Lietaer: „Würden wir misstrauen, würden wir alle geschädigt.“ Nur Kredite schaffen neues Geld. Jemand zahlt das Doppelte per Zinsen zurück. In Deutschland führen zwei Prozent Banken-Eigenkapital zu 98 Prozent Kreditsumme. Doch Rückzahlungen und Zinsen fließen aus der Region ab. Das mussten auch die Bewohner des brasilianischen Fortalezzas, einer der ärmsten Regionen des Landes, feststellen. Erst als sie ihre eigene Regionalwährung Palmas und Mikro–kredite mit Palmas einführten, hörte das auf. Dazu Lietaer: „Komplementärwährungen steigern die Vielfalt und ermöglichen die Überlebensfähigkeit.“ Der Palmas ist laut brasilianischem Währungsfachmann Paul Singer eine Mischung aus Regio und Tauschring.

In Diskussionsgruppen nach dem Film stellte Michaela Steiner vom Amper-Taler Regio fest: „Das bestätigt, was wir hier tun.“ Vereinsvorstand Peter Denk ergänzte, mit dem Geld seien Beziehungen zwischen den Menschen anonymisiert worden. Doch der Amper-Taler (AT) gebe den Beziehungen wieder Gesichter und schaffe soziale Beziehungen. Elke von Sparre fragte noch den Grenzen des Regios AT und warum ein Stress am Ende des Jahres zum Ausgeben des ATs nötig sei? Anna Lisa Schmalz wies auf den Wert der Regionalität hin, machte aber gleichzeitig deutlich, dass es falsch wäre, globale Währungen wie Dollar oder Euro abzuschaffen. Martina Dollbek mahnte die AT-Macher dazu, nur langsam zu wachsen, um die Widerstände der Geldwirtschaft nicht zu früh auf den Plan zu rufen, sondern das System zu stabilisieren. Peter Gampernrieder wies darauf hin, dass nach gut einem Jahr erst 20 000 AT im Umlauf sind. dn

Auch interessant

Kommentare