22-Jähriger in letzter Sekunde aus Unfallauto gerettet

Dachau/Neuhimmelreich - Eine 38-jährige Frau und ein 42-jähriger Mann haben einen 22-Jährigen nach einem schweren Unfall aus dem Auto gezogen. Wenig später stand der Polo in Flammen.

Donnerstag, kurz vor 22.30 Uhr: Mit seinem zwölf Jahre alten Auto ist der junge Mann aus Dachau auf dem Himmelreichweg stadtauswärts unterwegs. Kurz nach der Abzweigung nach Mitterndorf verliert er in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Der Polo rast frontal in eine kleine Wegkreuz-Kapelle, die nach dem enormen Aufschlag in sich zusammenstürzt. Das Auto wird auf die Fahrbahn geschleudert, es fängt

Feuer.

Das Pärchen aus der Gemeinde Bergkirchen war rechtzeitig am Wrack. Es brachte den Verunglückten aus der Gefahrenzone.

„Das war ziemlich heikel, das Auto hat schon zu brennen angefangen“, berichtete Polizeisprecher Michael Richter am Tag nach dem Unfall. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt, er liegt in einem Münchner Krankenhaus. Sein Auto brannte völlig aus. (mm)

Auch interessant

Kommentare