Überragender Angreifer im Team des ASV II: Klaus Thummert (Nummer 11). Foto: hae

3:0-Derby-Triumph

Dachau - Einen tollen 3:0 (25:23, 25:11, 25:23)-Auswärtssieg hat der ASV Dachau II in der Volleyball-Bayernliga Süd beim SV Lohhof II gelandet.

Das Team von ASV-Trainer Peter Pittner ist damit endgültig in der Bayernliga angekommen. Die blutjunge Mannschaft des ASV Dachau hat eine Woche nach dem 3:0-Erfolg gegen den TSV Rottenburg den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Die Mannschaft vom Stadtwald erwies sich im Derby als dominant, alle Bedenken waren schnell verflogen. Vor allem durch das variable Aufschlagspiel punkteten die Gäste aus Dachau. „Die Mannschaft hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt“, freute sich Coach Pittner.

Selbst als die Dachauer im dritten Satz die Zügel etwas schleifen ließen, gab es keinen Grund zur Panik auf der Dachauer Bank.

Der SV Lohhof sorgte nämlich selbst dafür, dass der ASV keinen Grund zur Besorgnis hatte, denn die Eigenfehlerquote des Gastgebers war enorm hoch. Der ASV Dachau II zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und hatte in Klaus Thummert, Tim Noack und Martin Richter drei zuverlässige Punktesammler in seinen Reihen. Da zudem die Annahme funktionierte, der Block super stand, und auch die Feldabwehr auf zack war, gab es ein 3:0 für den ASV II. (hae)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare