Die erste Tafel: Wally Loock überreicht Bürgermeister Josef Mederer die Jubiläumsschokolade. foto: ela

Zum 875-Jährigen gibt’s jetzt eine Jubiläumsschokolade

Schwabhausen - Beim Neujahrsempfang des Gartenbauvereins Schwabhausen gab es eine Überraschung für die Gäste.

Zum Neujahrsempfang hatte der Gartenbauverein diesmal in das Arnbacher Pfarrhaus eingeladen. Bei Sekt und Kanapees erlebten die zahlreichen Gäste nicht nur einen informativen, sondern auch einen besonders heiteren Abend, was nicht zuletzt an der quirligen und ihrer Zeit vorauseilenden Vereinsvorsitzenden Wally Loock lag.

Sie sorgte bereits bei der Begrüßung für Stimmung, als sie mit einem lustigen Versprecher ein gesegnetes Jahr 2020 wünschte. Als routinierte ehemalige Lehrerin korrigierte sie sich aber gleich wieder mit dem Hinweis „Ich wollte nur mal sehen, ob auch alle aufpassen!“ und erntete dafür herzlichen Applaus.

Mit dem Geburtstagswunsch „Vivat crescat floreat“ (es lebe, es wachse, es blühe) und einer süßen Überraschung wurde beim Neujahrsempfang auch das Jubiläum „875 Jahre Schwabhausen“ eingeläutet, das in diesem Jahr gefeiert wird. Der Gartenbauverein hat dazu extra eine Sonderedition köstlicher Vollmilchschokolade mit Krokantfüllung herstellen lassen. Zum Preis von zwei Euro pro Tafel kann die Jubiläumsschokolade ab sofort bei den Vorstandsmitgliedern des Gartenbauvereins und im Blumenladen von Sabine Rubner in Schwabhausen erstanden werden.

Vorgestellt wurde beim Neujahrsempfang auch das Jahresprogramm des Gartenbauvereins Schwabhausen, das wieder vielseitig und abwechslungsreich gestaltet wurde. (ela)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wohnungsleerstand wandeln“: Kreisausschuss bewilligt Forschungsprojekt trotz „absurder“ Kosten
250 000 Euro kostet eine Doktorarbeit, die drei Jahre lang – in der Hauptsache mittels Interviews – ermitteln soll, wie leere Wohnungen im Landkreis Dachau zukünftig …
„Wohnungsleerstand wandeln“: Kreisausschuss bewilligt Forschungsprojekt trotz „absurder“ Kosten

Kommentare