95 Jahre alt: Bürgermeister Josef Baumgartner ließ die älteste Schwabhauserin, Berta Medele, hochleben. Foto: ela

Die älteste Bürgerin Schwabhausens

Schwabhausen - Berta Medele ist 95 Jahre alt geworden - und ist damit die älteste Bürgerin Schwabhausens.

Berta Medele ist 95 Jahre alt geworden. Um ihr hohes Wiegenfest wollte sie zwar kein großes Aufheben machen, aber über die nette Feier, die ihr die Familie ausrichtete, und die große Gratulantenschar hat sie sich dann doch sehr gefreut.

Auch die Vertreter der Pfarrei, des katholischen Frauenbundes, der Sparkasse und vor allem Bürgermeister Josef Baumgartner wollten es sich nicht nehmen lassen, der ältesten Schwabhauser Bürgerin an ihrem Ehrentag die Hand zu schütteln und gute Wünsche zu überbringen.

Geboren und aufgewachsen ist Berta Medele in Biberbach bei Augsburg. Dort lernte sie auch den aus Neuburg an der Donau stammenden Metzger Alfons Medele kennen und heiratete ihn 1946. Das Paar bekam zwei Söhne und eine Tochter und zog in den 50er Jahren nach Schwabhausen. Dort erwarben sie das ehemalige Gebäude der Landpolizei Schwabhausen in der Kirchenstraße und eröffneten 1960 ihre eigene Metzgerei, die sie bis 1976 betrieben. Während sich der Ehemann um das Schlachten und Wursten kümmerte, führte Berta Medele das Ladengeschäft und den Verkauf.

Schwere Schicksalsschläge ereilten Berta Medele, als 1985 ein Sohn bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam und sie 2004 ihren Ehemann zu Grabe tragen musste. Trotz ihres hohen Alters schmeißt Berta Medele mit Unterstützung der Familie ihren Haushalt auch heute noch überwiegend alleine. Sie interessiert sich für alles, was in der Nachbarschaft passiert, liest täglich mit Brille und Lupe ausgiebig die Heimatzeitung und ist ein großer Fan der Fernsehserie „Dahoam ist dahoam“.

Das Handarbeiten geht zwar nicht mehr so gut, aber kleine Spaziergänge unternimmt sie immer noch regelmäßig. Reges Interesse hat sie auch den der beruflichen Entwicklung ihrer vier Enkel, die ihr ganzer Stolz sind. Und wenn das jüngste Familienmitglied, der knapp einjährige Bastian, mit seinen Eltern zu Besuch kommt, geht für Uroma Berta jedesmal die Sonne auf.

(ela)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glatteis und Sturm: Etliche Unfälle im Landkreis
Landkreis – Der von vielen gefürchtete Freitag, der 13., hat tatsächlich einigen Verkehrsteilnehmern Unglück gebracht. Aufgrund des vorherrschenden Sturmes und …
Glatteis und Sturm: Etliche Unfälle im Landkreis
Gasteigers Tipps gegen das Unglück
Landkreis - Freitag, der 13. gilt als der Unglückstag schlechthin. Der Dachauer Brauchtums-Experte Robert Gasteiger weiß: Der Teufel hat seine Finger im Spiel. Er hat …
Gasteigers Tipps gegen das Unglück

Kommentare