+
Badespaß trotz Großbaustelle nebenan: das Familienbad Dachau.

Freibäder im Landkreis Dachau starten in die Sommersaison

Bereit für den Sprung ins kühle Nass

Die Freibäder Dachau, Vierkirchen und Ainhofen starten in den nächsten Tagen in die Sommersaison. Während in der Großen Kreisstadt das Badevergnügen im Zeichen einer Großbaustelle steht, bemüht man sich im Landkreis um ökologisches Bewusstsein.

Dachau/Landkreis – Am Vatertag beziehungsweise am Wochenende starten die Bäder in Stadt und Landkreis Dachau in die schönste Jahreszeit. Und es gibt allerhand zu berichten aus Dachau, Vierkirchen und Ainhofen!

Dachau

Das Familienbad Dachau startet in diesem Jahr am Samstag, 12. Mai, in die Freibadsaison 2018 – und damit eine Woche früher als geplant! Aufgrund des stabilen Wetters der vergangenen Wochen wurden die Vorbereitungsarbeiten an den Becken dieses Jahr früher abgeschlossen, dazu wurde die Anzahl der Sonnenliegen auf 64 verdoppelt. Geboten werden Attraktionen wie die 25 Meter lange Breitwellenrutsche, die Spiralrutsche und eines der größten Nichtschwimmerbecken Deutschlands. Eine Tageskarte kostet wie im vergangenen Jahr 4,50 Euro.

Das Dachauer Familienbad ist im Moment auch der Schauplatz des derzeit größten Bauprojektes der Stadt: Bis zum Beginn des nächsten Jahres soll dort ein neues Hallenbad entstehen. Das Problem: Durch den Neubau entfällt ein Teil der Freibad-Liegefläche, und zwar konkret der Bereich hin zur Ludwig-Dill-Straße. Die Stadtwerke sehen darin allerdings keine Einschränkung für die Besucher: „Der betreffende Abschnitt gehört zu den weniger stark frequentierten Flächen“, so Sprecherin Cornelia Scheyerl. Die Bauarbeiten für das neue Hallenbad würden natürlich auch während der Freibadsaison fortgeführt. „Aber an den Wochenenden ruht die Bautätigkeit“, verspricht Scheyerl. Vorkehrungen, die einen reibungslosen Ablauf der Badesaison garantieren sollen, seien aber bereits getroffen worden, und auch über eventuelle Verwehungen des Baustaubes in Richtung Beckenbereich habe man sich Gedanken gemacht.

Vierkirchen

Den Feiertag hat sich das Naturbad Vierkirchen zum Anlass genommen, um am 10. Mai in die Badesaison zu starten. Die Vorbereitungen dazu wurden am vergangenen Wochenende, fast zur Gänze von ehrenamtlichen Helfern, getroffen. In Vierkirchen wird auf 2000 Quadratmetern Wasserfläche auf natürliches Badevergnügen gesetzt, gänzlich ohne den Einsatz von Chemikalien. Durch den biologischen Reinigungsprozess im separaten Regenerationteich ist das Wasser für alle Personengruppen sehr gut verträglich. Der Preis für eine Tageskarte beträgt in diesem Sommer 3 Euro. Übrigens: Für die kommende Saison wird noch ein Rettungsschwimmer auf Geringverdienerbasis gesucht. Interessenten können sich bei der Gemeinde bewerben.

Ainhofen

Die Pforten des Freibades Ainhofen öffnen am Freitag, 11. Mai. Für einen Preis von 3 Euro für eine Tageskarte erwartet die Badehungrigen wieder Wasserspaß für die gesamte Familie. Und auch in Ainhofen ist Umweltbewusstsein ein großes Thema: Die Beckenbeleuchtung wurde auf LED umgetellt, um Energie zu sparen. Neu sind auch eine Nestschaukel für die Kinder am Kinderbecken und die Installation eines Wlan-Access-Points. Der Biergarten ist bis 23 Uhr geöffnet.

cl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Eschenhof ist in Gefahr - „Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit“
Für Pferdefreunde in der ganzen Region ist Gottfried Lemberts Eschenhof zweite Heimat, Kindheitserinnerung und perfekter Ort für Reitsport. Doch der 79-Jährige muss um …
Der Eschenhof ist in Gefahr - „Eine himmelschreiende Ungerechtigkeit“
Zu betrunken, um ins Röhrchen zu blasen
Die Polizei hat gestern von drei Trunkenheitsfahrten berichtet: Eine betrunkene Autofahrerin landete im Graben, ein alkoholosierter Mann am Steuer prallte gegen zwei …
Zu betrunken, um ins Röhrchen zu blasen
Glückspilz gewinnt 250 000 Euro
Ein Lotterieteilnehmer aus dem Landkreis Dachau hat bei der Aktion- Mensch-Lotterie 250 000 Euro gewonnen. Das teilte eine Sprecherin der Aktion Mensch in einer …
Glückspilz gewinnt 250 000 Euro
Video: Schweres Unwetter im Landkreis Dachau - hier fliegt ein Trampolin durch die Luft
Ein schweres Unwetter zog am Montagabend über den Landkreis. Starker Regen, Hagel und Sturmböen richteten zwischen Sulzemoos und Petershausen Verwüstungen an.
Video: Schweres Unwetter im Landkreis Dachau - hier fliegt ein Trampolin durch die Luft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.