1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Lkr. Dachau

Asylbewerber fuchtelt mit Messer herum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
In dieser Asylbewerberunterkunft kam es zum Streit zwischen zwei Männern.

Dachau - Ein vehementer Streit in der Asylbewerberunterkunft in Hebertshausen hat am Samstagabend gleich eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei anrücken lassen.

Gegen 19.20 Uhr wurde die Polizei zu einer Streitigkeit zwischen zwei Asylbewerbern - einem 45-jährigen Mann und einer 25-jährigen Frau - in die Asylbewerberunterkunft in Deutenhofen gerufen. Der Anlass der Auseinandersetzung ist noch nicht bekannt. Allerdings hieß es, dass einer der beiden Personen ein Küchenmesser in der Hand hielt und damit „herumfuchtelt“.

Zu diesem Zeitpunkt war gerade eine Hundertschaft der Bereitschaftspolizei aus Dachau auf dem Rückweg vom Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen den frischgebackenen Herbstmeister FC Bayern München. Da die Lage zunächst unklar war, wurde diese Hundertschaft durch die Einsatzzentrale zusätzlich zu einigen Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion ebenfalls nach Deutenhofen beordert.

Vor Ort konnte die Situation von den geballten Kräften der Polizei schnell unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Ein Atemalkoholtest bei dem 45-jährigen Mann, der das Messer in der Hand hielt, ergab einen Wert von über zwei Promille. Aufgrund der starken Alkoholisierung wurde der Mann zunächst zur Überwachung ins Klinikum Dachau gebracht. Und um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern, wurde der 45-Jährige nach Rücksprache mit dem Landratsamt vorübergehend in eine andere Asylbewerberunterkunft verlegt. (mm)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion