30. Ausgabe des Seelaufes eine heiße Sache

Karlsfeld - Hohe Temperaturen, heiße Samba-Rhythmen und anfeuernder Applaus haben dafür gesorgt, dass sich das Event als unvergessliches Erlebnis ins Gedächtnis eingebrannt hat.

Beim Halbmarathon über 21,1 km gab es einen überragenden Sieger: Als Sebastian Jost (MRRC München) nach 1:12:21 Stunden das Ziel erreichte, lag er fast sechs Minuten vor Christian Jakob (ESV Neuaubing) und Frank Aurich (Crazy Runners). Der lange an zweiter Stelle liegende Johann Steigmayer (Tri Team FFB) musste nach 18 Kilometern seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen, er fiel noch auf den undankbaren vierten Platz zurück. In der Tat hatte eine Reihe von Läufern mehr mit den sommerlichen Temperaturen zu kämpfen als mit der als schnell geltenden Strecke um den Karlsfelder See. So zeigte sich einmal mehr, wie wichtig das Anfeuern durch die Zuschauer für die Athleten ist. Insbesondere die Gruppe "Samba Caramba" sorgte am See mit heißen Samba-Rhythmen für beste Stimmung nicht nur unter den dort zahlreich stehenden Zuschauern, sondern auch bei den Läufern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Autosgestreift
Eine 42-Jährige aus dem Landkreis Dachau hat am vergangenen Freitag in Ludwigsfeld einen folgenschweren Unfall verursacht.
Mehrere Autosgestreift

Kommentare