Betreuungseinrichtungen gut ausgelastet

Hebertshausen - Die Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Hebertshausen sind derzeit gut ausgelastet. Das gab Bürgermeister Michael Kreitmeir im Gemeinderat bekannt.

Eine Bedarfserhebung der Verwaltung brachte folgende Ergebnisse. Insgesamt besuchen 187 Kinder die drei örtlichen Kindergärten. Der Kindergarten St. Georg Hebertshausen ist mit 100 Kindern voll, während der Kindergarten St. Peter mit 71 Kindern noch eine kleine Reserve hat. Im Waldkindergarten „Waldzwergerl Hebertshausen“ werden derzeit 16 Kinder betreut.

Die Kinderkrippe, erste Gruppe, ist mit zwölf Kleinkindern aus der Gemeinde voll besetzt. Anfang Februar sollen die Umbauarbeiten für die zweite Gruppe im Gemeindehaus in Ampermoching abgeschlossen sein. Hier liegen bereits Vormerkungen für acht Kinder vor. Auf der Warteliste stehen für 2010/2011 vier Kinder.

Eng geht es im Kinderhort und bei der Mittagsbetreuung für die Schulkinder her. 36 Kinder gehen in die Mittagsbetreuung. Hier sind noch einige Plätze frei. Der Hort ist dagegen ausgebucht. Ihn besuchen derzeit 40 Kinder. Wegen der begrenzten Räumlichkeiten und der vorhandenen Personalressourcen ist derzeit nur eine Vormerkung auf der Warteliste möglich.

Ergänzend fügte der Gemeindechef noch an, dass im Sonnenwinkel in Dachau zwei Kinder betreut werden und zwei Kleinkinder in der Kinderkrippe der MAN-„Löwenkinder“ den Tag verbringen. Zwei Kindergartenkinder aus der Gemeinde sind in Kindergärten außerhalb der Gemeinde untergebracht.

Auch interessant

Kommentare