Bevölkerung noch nicht sensibilisiert

Pfaffenhofen - Mit einer Informationsveranstaltung zu den Möglichkeiten zukünftiger Energieversorgung hat die Gemeinde ein Projekt begonnen, an dessen Ende ein zentrales Wärmeversorgungsnetz in Pfaffenhofen und Unterumbach stehen könnte. Es fanden sich allerdings nur 30 Interessierte ein.

Darunter waren auch schon mehrere Bürgermeister aus Nachbargemeinden sowie Gemeinderäte.

Referent war das ehemalige Mitglied des Energiebeirats im bayerischen Wirtschaftsministerium, Erich Ortmaier. Thema war „Möglichkeiten der Energieversorgung in den Kommunen“.

Enttäuscht über das mangelnde Interesse in der Bevölkerung zeigte sich Bürgermeister Helmut Zech: „Anscheinend ist die Bevölkerung noch nicht genügend sensibilisiert für die drängenden Probleme der Zukunft.“

Für die beiden Projekte mit Biomasse in Pfaffenhofen und Unterumbach sind von der Gemeinde Machbarkeitsstudien in Auftrag gegeben worden. Zech: „Die Infoveranstaltung sollte die allgemeine Thematik aufzeigen und keine Werbung für unsere geplanten Projekte in Pfaffenhofen und Unterumbach sein.“ Für diese Projekte, so Zech weiter, werden eigene Bürgerversammlungen stattfinden.

Auch interessant

Kommentare