Altbürgermeister Bruno Danzer mit seiner Frau Anni.
+
Altbürgermeister Bruno Danzer mit seiner Frau Anni.

Bruno Danzer feiert den 85. Geburtstag

Karlsfeld - Altbürgermeister Bruno Danzer, Ehrenbürger der Gemeinde Karlsfeld, feiert am 1. März seinen 85. Geburtstag.

30 Jahre stand Danzer an der Spitze der Gemeinde, von 1960 bis 1990. Er hat die Geschichte Karlsfelds nachhaltig geprägt – er war es, der aus einem kleinen Straßendorf eine moderne Großgemeinde mit allen Infrastruktur-Einrichtungen schuf.

Bruno Danzer wurde am 1. März 1924 im Sudetenland geboren. 1946 bewarb er sich beim Flüchtlingsamt in Dachau. Beruflich ging es schnell bergauf, er wurde Leiter des Amts für öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Dachau.

Der 27. März 1960 veränderte Bruno Danzers Leben schlagartig: Der politische Neuling wurde zum Karlsfelder Bürgermeister gewählt. Denkbar knapp allerdings: 64 Stimmen trennten ihn von seinem Gegenkandidaten Dr. Lindenblatt. Schnell stieg seine Beliebtheit in Karlsfeld. Bei den folgenden vier Wahlen bis 1990 fuhr Bruno Danzer Traumergebnisse ein.

Leicht fiel es ihm nicht, das geliebte Bürgermeisteramt aufzugeben. Doch durfte er 1990 aus Altersgründen nicht mehr kandidieren.

1995 erlitt Danzer einen schweren Schlaganfall, er konnte kaum noch sprechen. Der einst so gesellige Bürgermeister zog sich lange Zeit aus der Öffentlichkeit zurück. Die Wut über den Schicksalsschlag hat sich gelegt. „Wir sind froh, so gesund zu sein, wie wir sind. Und dass wir einander noch haben“, meinte vor kurzem seine Frau Anni. Die beiden sind seit 32 Jahren verheiratet. (ek)

Auch interessant

Kommentare