Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Die großräumige Umleitung, wenn Freisinger und Alte Römerstraße gesperrt sind.

Kreuzung Freisinger/Alte Römerstraße

Jetzt kommt die Vollsperrung

Dachau – Die letzte Bauphase beginnt – und damit wird die Kreuzung Alte Römerstraße/Freisinger Straße gesperrt. Voraussichtlich zwei Wochen dauert diese Bauphase, Beginn ist am Donnerstag, 1. Dezember, wie das Staatliche Bauamt Freising mitteilte.

Die Kreuzung war eine der unfallträchtigsten im ganzen Landkreis. Seit Mitte September wird die Kreuzung der Staatsstraße 2063 (Alte Römerstrase) mit der Staatsstraße 2339 (Freisinger Straße) und der Prittlbacher Dorfstraße nördlich von Dachau mit zusätzlichen Rechtsabbiegespuren sowie einer verlängerten Linksabbiegespur umgebaut und eine Ampel errichtet. 

Seit zwei Wochen sind nun schon die Straßen nach Etzenhausen und nach Prittlbach gesperrt. Ab Donnerstag, 1. Dezember, muss die Kreuzung Alte Römer-/Freisinger Straße komplett gesperrt werden, die Kreuzung zur Prittlbacher Straße ist dann aber wieder für den Verkehr freigegeben. 

Während der letzten Bauphase werden die Spuren verbreitert, auf kompletter Strecke eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut und sämtliche vorbereitenden Arbeiten für die Errichtung der Ampel ausgeführt. In dieser Bauphase, die laut Bauamt voraussichtlich zwei Wochen dauern wird, kann lediglich der Verkehr von Etzenhausen in Richtung Prittlbach sowie analog in Gegenrichtung aufrechterhalten werden. 

Der Verkehr aus Dachau kommend in Richtung Hebertshausen wird großräumig über die Staatsstraße 2047 über Webling bis zum Abzweig am Assenhausener Berg und weiter uber die Staatsstrase 2050 bis zum Kreisverkehr bei Rumeltshausen geleitet. Von dort erfolgt die Umleitung über Sigmertshausen, Großinzemoos, Röhrmoos und Ampermoching bis nach Hebertshausen. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog. 

Im Anschluss an diese Bauphase werden sämtliche Fahrbahnen im Baubereich für den Verkehr freigegeben. Die Restarbeiten für die neue Ampel werden anschließend unter Verkehr weitergeführt. Die neue Ampelanlage soll noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden, kündigt das Bauamt an.

dn

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

24-Jährige auf dem Heimweg von der Wiesn überfallen
Eine Wiesn-Besucherin (24) aus dem Dachauer Landkreis ist am Samstag auf dem Nachhauseweg angegriffen worden. Die Polizei sucht Zeugen.
24-Jährige auf dem Heimweg von der Wiesn überfallen

Kommentare