1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Lkr. Dachau

Dachauer Polizei zählt 25 Verkehrsunfälle am Wintermontag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Dachau - Kurz vor dem Hebertshauser Ortseingang stand bis vor kurzem ein Warnschild der Kreisverkehrswacht. Aufschrift: Eiskalt erwischt! Genau dieses Schild hat eine 24 Jahre alte Corsa-Fahrerin am Montag aufs Korn genommen. Es war einer von 25 Winterunfällen im Landkreis.

Die junge Corsa-Fahrerin blieb ebenso unverletzt wie eine Suzuki-Fahrerin (27), die nahe Erdweg mit ihrem Wagen in eine Schneewehe rutschte und sich überschlug. Laut Polizei wurden bei den 25 Unfällen drei Menschen leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen summiert sich auf gut 67 000 Euro.

Auch auf der Autobahn hat es gekracht. Am Montagabend kippte ein Asphalt-Transporter zwischen den Ausfahrten Odelzhausen und Adelzhausen um und blieb auf der mittleren Fahrspur liegen. Fahrer und Beifahrer erlitten bei dem Unfall einen Schock und leichtere Verletzungen.

Im dichten Berufsverkehr bildete sich schnell ein kilometerlanger Stau, der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. „Weil viele unvernünftige Auto- und vor allem Lkw-Fahrer entgegen allen Vorschriften keine Rettungsgasse bildeten, mussten sich die Einsatzfahrzeuge erst mühsam ihren Weg durch den Stau bahnen.“ schimpfte Klaus Reindl, Pressesprecher der Odelzhausener Feuerwehr. (mm)

Auch interessant

Kommentare