Duell der Rückraum-Kanoniere: Yosdanys Diaz vs. Michael Kunz

Indersdorf - Gleich im ersten Heimspiel der BOL-Saison 2009/2010 (Samstag, 19 Uhr/Schulturnhalle am Wittelsbacher Ring) bekommen es die Handballer des TSV Indersdorf mit einem Spitzenreiter zu tun.

Die mit einem 24:23-Sieg in Burghausen gut gestarteten Männer aus der Marktgemeinde treffen daheim auf den bärenstarken Aufsteiger SpVgg Altenerding, der am Auftaktspieltag den höchsten Sieg aller Konkurrenten in der BOL eingefahren hat.

Nach den souveränen Auftritten in der vergangenen Bezirksliga-Saison, die mit dem Aufstieg in die Bezirksoberliga belohnt worden sind, gehören die Herren der SpVgg Handballer wieder zu den Topteams im Bezirk Altbayern. Die Biber möchten auch in dieser Liga eine bedeutende Rolle, doch Trainer Helmut Braun trat schon vor dem ersten Spieltag auf die Euphoriebremse: „Unser einziges Ziel kann nur der Klassenerhalt sein, alles andere wäre vermessen.“ Allerdings gibt auch Braun zu, dass seine Mannschaft an guten Tagen keinen Gegner fürchten muss.

Der Start in die Bezirksoberliga-Saison 2009/2010 ist den Herren der SpVgg Altenerding jedenfalls optimal geglückt. Gegen den Mitaufsteiger TV Altötting gelang dem ehrgeizigen Liga-Neuling nach einer kampfbetonten Partie ein verdienter 27:20 (11:7)-Sieg.

Einer der auffälligsten Altenerdinger Spieler im Match gegen Altötting war Michael Kunz (21). Der Rückraumkanonier erzielte zehn Treffer, davon einen per Siebenmeter-Strafwurf. Einen guten Eindruck hinterließ auch Keeper Frank Lippert, er hielt sein Team in den wenigen Schwächephasen mit zahlreichen Glanzparaden im Spiel.

Ähnlich spektakulär wie der Auftritt von Kunz im Altenerdinger Team verlief die Premierenvorstellung des Kubaners Yos Diaz beim TSV Indersdorf. Der Rückraumschütze versenkte den Ball sogar zwölf Mal im Netz des Gegners, und auch er war einmal per Siebenmeter erfolgreich. „Ein toller Einstand war das“, bestätigt Joschka Reichert, der sportliche Leiter des TSV Indersdorf. „Überrascht hat uns das aber nicht, wir wussten, das Yos eine enorme Verstärkung für das Team bedeutet.“

Gegen Altenerding können die Indersdorfer nicht in Bestbesetzung antreten; neben Max Oberacher, der aus Studiengründen bis Januar in England weilt, werden wohl am Samstag auch die beiden Kreisläufer Thomas Bauer und Christoph Heumann ausfallen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare