Beate Walter-Rosenheimer

Eine Grüne im Bundestag: Beate Walter-Rosenheimer rückt für Christine Scheel nach

Dachau - Die langjährige CSU-Bundestagsabgeordnete Gerda Hasselfeldt bekommt Gesellschaft aus ihrem Wahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck: Auch Beate Walter-Rosenheimer (Grüne) zieht in den Bundestag ein.

Die 46-jährige Germeringerin rückt ab Februar für ihre Parteikollegin Christine Scheel nach, die in den Vorstand südhessischen Energieversorgers HSE wechselt. Damit ist Walter-Rosenheimer die erste Bundestagsabgeordnete der Grünen aus dem Wahlkreis Dachau-Fürstenfeldbruck.

„Von einer Bürde würde ich nicht sprechen“, sagt die Germeringerin. „Aber die Freude ist groß.“ Die Mutter von fünf Kindern im Alter zwischen zwölf und 20 Jahren ist seit acht Jahren Mitglied der Grünen. Sie ist Kreisvorsitzende, sitzt im Brucker Kreistag, und seit zweieinhalb Jahren sammelt sie Erfahrung als parlamentarische Mitarbeiterin bei den Landtagsabgeordneten Margarete Bause und Theresa Schopper. „Ich weiß, wie die parlamentarische Arbeit funktioniert, aus der Opposition heraus.“

„Ich bin erstmal nur eine Hinterbänklerin“, sagt die Diplom-Psychologin, die sich als Abgeordnete auch mehr ihren Wählern im Landkreis Dachau widmen wird. Ihr Bürgerbüro will Walter-Rosenheimer hier in Dachau eröffnen.

Auch interessant

Kommentare