Tochter Gudrun Nawroth, hier vor einem Ölgemälde Edeltraut Klapproths mit dem Turm der Dachauer Kirche St. Jakob, verwaltet das Erbe ihrer Mutter. foto: sch

Einzigartige Ausstellung zum 100. Geburtstag der Künstlerin Edeltraut Klapproth

Karlsfeld - Zu ihrem 100. Geburtstag hat der Karlsfelder Kunstkreis der Malerin Edeltraut Klapproth eine Ausstellung gewidmet.

Von der am 8. September 2005 verstorbenen Künstlerin sind in der Galeriekunstwerkstatt am Drosselanger viele vorher noch nie veröffentlichte Zeichnungen zu sehen. Am Freitag, 12. Juni, 19 Uhr, findet die Vernissage statt. Edeltraut Klapproths Tochter Gudrun Nawroth hat die alten Zeichenmappen ihrer Mutter durchforstet und einige bisher unentdeckte Schätze ans Licht gebracht. Aus unzähligen Blättern hat sie eine aussagekräftige Auswahl getroffen.

Die Idee zur Ausstellung stammt vom Kunstkreis-Vorsitzenden Dieter Kleiber-Wurm. Edeltraut Klapproth war Gründungs- und Ehrenmitglied des Kunstkreises. Um eine gute Malerin zu sein, muss man auch gut zeichnen können. Dass Edeltraut Klapproth ihr Handwerk beherrschte, zeigen die vielen Zeichnungen und Bilder in Mischtechnik aus 40 Jahren Künstlerschaft.

Die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juni, sowie am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Juni, jeweils von 14 bis 18 Uhr, geöffnet. Am 13. und 14. Juni ist das Bilderhaus der Künstlerin in der Birkenstraße 42 von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (sch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall wegen Übermüdung
In der Nacht zum Sonntag kurz nach Mitternacht kam ein junges Paar aus dem Kreis Esslingen bei der Fahrt auf der A 8 von der Fahrbahn ab. Kurz vor dem Parkplatz …
Schwerer Unfall wegen Übermüdung

Kommentare