Unfälle im Berufsverkehr

Feuerwehr befreit eingeklemmte Frau

Webling/Schwabhausen - Die Staatsstraße Dachau-Schwabhausen ist im einsetzenden Berufsverkehr nach zwei Unfällen gesperrt worden.

Wie die Polizeiinspektion Dachau mitteilt, kam ein 18-Jähriger aus Schwabhausen mit seinem Auto gegen 16.15 Uhr auf Grund dichten Nebels auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem Wagen einer 60-Jährigen aus dem Landkreis. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Pkw der Frau gegen eine angrenzende Böschung geschleudert wurde. Die Frau wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die 60-Jährige wurde mittelschwer verletzt. Der hinzugeeilte Notarzt wies sie ins Schwabinger Krankenhaus ein. Der junge Mann erlitt bei dem Zusammenstoß leichtere Blessuren.

Nur eine halbe Stunde später krachte es auf der Staatsstraße 2047 erneut. Diesmal bei Schwabhausen. Laut Polizei krachten drei Fahrzeuge ineinander. Bei diesem Unfall zogen sich insgesamt vier Personen leichte Verletzungen zu. Die Staatstraße musste wegen der beiden Unfälle zwischen Webling und Schwabhausen für einige Zeit komplett gesperrt werden.

Auch interessant

Kommentare