+
Das Führungsteam der FFW Eisolzried, von links: Christian Schuster, Johann Funk, Martin Kreitmeier, Roland Hecht, Bürgermeister Simon Landmann, Matthias Schönwetter, Andreas Straucher, Bernhard Schmidbauer, Michael Brummer, Thomas Hörmann, Dennis Rohner und Günter Biller. 

Feuerwehr Eisolzried hat einen neuen Kommandanten

Eisolzried - Thomas Hörmann ist neuer Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Eisolzried. Christian Schuster trat bei der Wahlversammlung im Gasthaus Peiß in Deutenhausen aus beruflichen Gründen nicht mehr an.

Thomas Hörmann war vor der Wahl zum Kommandanten erster Vorsitzender des Feuerwehrvereins. Zum neuen Vorsitzenden wurde Bernhard Schmidbauer gewählt. Stellvertreter ist Andreas Straucher. Zum Team gehören ferner der neu gewählte stellvertretende Kommandant Matthias Schönwetter, erster und zweiter Kassier Dennis Rohner und Johann Funk sowie die Schriftführer Roland Hecht und Martin Kreitmeier. Die Kasse prüfen Günter Biller und Robert Reischl.

Das Amt des Atemschutzbeauftragten hat Michael Brummer von Bernhard Schmidbauer übernommen.

Die Wehr zählt 67 Mitglieder, darunter 39 Aktive, 21 passive Mitglieder und sieben Feuerwehranwärter. Besonders begrüßt wurde in der Versammlung Melanie Thies aus Palsweis, sie ist die erste Feuerwehrfrau in der Eisolzrieder Wehr.

Bürgermeister Simon Landmann dankte für die Einsatzbereitschaft „des hoch motivierten, jungen Teams“. Nicht die Zahl der Einsätze sei entscheidend (es war nur eine technische Hilfeleistung im Jahr 2014 zu leisten), sondern das intensive Übungs- und Ausbildungsprogramm, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitze.

Das neue Mittlere Einsatzfahrzeug, ein 7,5-Tonner, sei bestellt. Die Ausschreibung habe aufgrund der bestehenden Vorschriften über ein externes Büro erfolgen müssen, so Landmann.

Thomas Hörmann hatte zuvor seinen Feuerwehrkameraden für die hohe Übungsbeteiligung gedankt. Er betonte, dass die Arbeit auf viele Schultern verteilt werden könne. Zwölf Atemschutzträger und drei CSA-Träger sind laut Bernhard Schmidbauer einsatzbereit, und es sollen weitere Träger hinzukommen. Für 2015 steht einiges auf dem Programm, wie Leistungsprüfung Wasser/THL, Motorsägekurs und ein Maschinisten-Lehrgang schon wegen des neuen Autos. (mm)

Auch interessant

Kommentare