Das neue Team: Beate Full, Gerda Sackmann und Elfriede Peil (von links). foto: kn

Frauen in der SPD Karlsfeld wollen nicht nur Handlanger der Männer sein

Karlsfeld - Die Frauen in der SPD Karlsfeld wollen neuen Schwung in den Ortsverein bringen.

Viele Jahre lang hatte sich die „Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen“ in der SPD engagiert, doch plötzlich kehrte Stillstand ein. Vor die Frage gestellt, ob sich die Frauengruppe auflösen soll, fand sich spontan ein neues Team für eine Weiterarbeit. Die Mitgliederversammlung wählte Elfriede Peil zur Sprecherin der Frauen in der SPD, ihr zur Seite stehen Beate Full und Gerda Sackmann.

Die Karlsfelder Frauen wollen sich „einmischen“ und eine Interessensvertretung für Benachteiligte, insbesondere für Frauen, sein. Ziel ist es auch, mehr Frauen politisch zu aktivieren und für eine Mitarbeit in Initiativen, Vereinen, Elternbeiräten und im Gemeinderat zu gewinnen.

Was die Frauen in der SPD auf keinen Fall wollen: Sich nur um das Thema „Frau ist gleich Mutter und Hausfrau“ kümmern, nur im Hinterzimmer sitzen, „Handlanger der Männer“ sein und nur die „Kuchenback- und Salattruppe“ sein. (ek)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Hilfe im Landkreis Dachau: Alle Adressen auf einen Blick - mit Übersichtskarten 
Während der  Corona-Krise benötigen viele Mitmenschen Unterstützung. Wir haben die Hilfsangebote zusammengestellt und mit einer Übersichtskarte ergänzt. 
Corona-Hilfe im Landkreis Dachau: Alle Adressen auf einen Blick - mit Übersichtskarten 

Kommentare