Friedhof wird um zwei Grabreihen erweitert

Weichs - Die Gesamtkosten werden auf rund 634 000 Euro geschätzt. Der neue Bereich des Friedhofs bekommt einen ganz eigenen Charakter.

Der Weichser Gemeinderat hat beschlossen, mit der in der jüngsten Sitzung vorgestellten Planung für die Erweiterung des Gemeindefriedhofs an der Fränkinger Straße in das Genehmigungsverfahren zu gehen.

Das Landschaftsarchitekturbüro Logo Verde aus Landshut wurde beauftragt, das notwendige Verfahren bei den betreffenden Fachbehörden einzuleiten sowie die entsprechenden Ausführungen landschaftspflegerisch zu begleiten. Die Gesamtkosten werden auf rund 634 000 Euro geschätzt und sind auf die Haushalte von 2009 und 2010 verteilt.

Mit den geplanten Maßnahmen wird der bestehende Friedhofsbereich um zwei Grabreihen mit rund 16 Doppelgräbern und einer Urnenwand erweitert. Der neue Bereich hat einen eigenen Charakter mit einem Platz in der Mitte. Durch die Versetzung des Hochkreuzes soll die Blickachse darauf erhalten bleiben.

In Abhängigkeit von den Anforderungen an Einzel- oder Doppel- beziehungsweise Familiengräbern sind in der Erweiterungsfläche rund 58 Einzelgräber, 64 Doppel- und 16 Rasengräber vorgesehen. Der Gräberabstand soll 50 Zentimeter betragen, anstatt dem Mindestmaß von 30 Zentimetern. (jn)

Auch interessant

Kommentare