Fußgänger wird von Auto erfasst

Dachau - Es war ein verhängnisvoller Irrtum: Ein Fußgänger nahm in der Dunkelheit am Donnerstagnachmittag an, dass eine Autofahrerin wegen ihm angehalten hatte.

Der 37-jährige Dachauer wurde von dem Auto erfasst, zog sich aber glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu.

Gegen 17.30 Uhr war eine 67-jährige Frau aus Dachau mit ihrem VW auf der Straße „Am Heideweg“ unterwegs und wollte nach links in die Felix-Dahn-Straße abbiegen. Die Frau hielt mit ihrem VW zunächst an, da sie eine Frau auf dem linken Gehsteig erkannte, die die Straße überqueren wollte. Die Frauen verständigten sich, so dass die VW-Fahrerin zu ihrem Abbiegevorgang ansetzte. Dabei übersah sie, dass der 37-Jähriger von rechts auf die Straße getreten war. Er war davon ausgegangen, dass die VW-Fahrerin wegen ihm angehalten hatte. Der Mann wurde vom VW erfasst und zu Boden geschleudert.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD tritt bei Stadtratswahl an: Zehn Kandidaten, aber nur drei Namen
Die AfD hat zehn Kandidaten für die Stadtratswahl in Dachau nominiert. Sechs von ihnen verschweigen allerdings ihre Identität. Für die Abstimmungen im Landkreis hat die …
AfD tritt bei Stadtratswahl an: Zehn Kandidaten, aber nur drei Namen

Kommentare