Bürgermeister Helmut Zech möchte bei Energieprojekte voranbringen.                        Foto: sm

"Gemeinden müssen neue Wege gehen"

Pfaffenhofen - Die Gemeinde plant nun neben Pfaffenhofen auch eine zentrale Energieversorgung für den Ortsteil Unterumbach. Bürgermeister Zech will aktiv vorgehen.

Am Mittwoch, 15. April, findet im Gasthaus Staffler in Egenburg deshalb eine Infoveranstaltung statt, um alle Gemeindemitglieder für das Thema zu sensibilisieren. Beginn ist um 19 Uhr im großen Saal. Mit Dr. Ortmaier als Referenten habe man einen kompetenten Fachmann gewinnen können, sagt Zech. Ortmaier wird erklären, was machbar ist.

Um auszuloten, welche Maßnahmen umgesetzt werden können, hat die Gemeinde einen Antrag zur finanziellen Förderung einer Machbarkeitsstudie in Pfaffenhofen gestellt. Dieser liegt bereits zur Entscheidung im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Berlin. Bis zu 80 Prozent der Studie können bezuschusst werden.

Für Unterumbach hat die Gemeinde ebenfalls einen Antrag beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gestellt. Hier sind 50 Prozent Zuschuss möglich. Danach kann ein Planer die Möglichkeiten für die Gemeinde ausloten und Umsetzungsvorschläge machen. (sm)

Auch interessant

Kommentare