Der „Batzi“ und der „Seppe“ haben ganz besonders die jungen Besucher verzaubert. foto: ws

Genuss am Stall

Pfaffenhofen - „A bsonders’ Erlebnis“ ist das Ochsenfest auf dem Lamplhof gewesen: Rund 2500 Besucher genossen Ox am Spieß, Oxenburger, „Pulled Beef“ - und die süßen Kälber im Streichelzoo.

Das Hoffest der ganz besonderen Art in der Gemeinde Pfaffenhofen, das Ochsenfest am Lamplhof, war wieder ein voller Erfolg. Es passte alles - sogar das Wetter. „Alle zwei Jahre richten wir das Fest aus. Es ist nun das neunte Ochsenfest seit 1998 und in diesem Rhythmus soll es auch bleiben“, berichtete Annemarie Lampl.

Mit Erfolg: Über mangelnden Besucherandrang konnte sich die Familie nicht beklagen. Rund 2500 Besucher aus dem Dachauer Landkreis und der ganzen Region kamen zum Hoffest. Es gab Musik von der Blaskapelle Unterschweinbach und eine Informations- und Verkaufsausstellung - dazu den Ox am Spieß, Oxenburger, Bratwurstschmankerl, hausgemachte Kuchen von den Mitgliedern des Pfaffenhofener Chor Cantabile oder frischen Kaiserschmarrn.

Zu den kulinarischen Schmankerln meinte Metzgermeister Michael Lampl junior: „Die Neuheit, das ,Pulled Beef’ vom Ochs aus dem ,Barbecue-Smoker’ war der absoluter Renner.“ Also: ganz langsam gegartes Rindfleisch aus einem befeuerten Ofen, in dem das Fleisch gegart oder geräuchert wird.

Auch die Besichtigung des neuen Stalls war sehr gefragt. Stündlich fuhr ein Shuttle die Besucher zum neuen Ochsenstrohstall (wir berichteten). Vom Vater Michael Lampl und Sohn Stefan empfangen, wurden sie dann über die neue „tierfreundliche Heimat“ informiert.

„Aufzucht, Verarbeitung und Verkauf der eigenen Wurst- und Fleischwaren geschieht bei uns alles aus einer Hand. Daher ist es uns sehr wichtig, dass der Verbraucher einen Blick hinter die Kulissen wirft und die Arbeit, Transparenz und Professionalität sieht und kennenlernt“, erklärte Annemarie Lampl.

Besonders der Streichelzoo hat es den kleinen Besucher angetan, so wurden die jungen Zicklein und die Kälber „Batzi und Seppe“ schnell ins Herz geschlossen.

(ws)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile
Karlsfeld hat ein Raserproblem. Brennpunkt ist die Münchner Straße: Aufgemotzte Motorräder und Autos stören vor allem am Wochenende die Nachtruhe von Anwohnern. …
Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile
Horror-Wrack: Röhrmooser bei Unfall schwerstverletzt
Bei einem heftigen Verkehrsunfall in der Gemeinde Gerolsbach hat ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Röhrmoos am Dienstagvormittag schwerste Verletzungen erlitten.
Horror-Wrack: Röhrmooser bei Unfall schwerstverletzt
„Heimat für die Bürger“
Gearbeitet wird dort schon eine ganze Weile, jetzt aber wurde das neue Sulzemooser Verwaltungsgebäude auch offiziell eingeweiht. Es steht auch für die neue …
„Heimat für die Bürger“
Helmut Größ sucht Dachauer Haustafeln
Dachauer Haustafeln – sie sind eine absolute Besonderheit. Der Heimatforscher Helmut Größ möchte sie nun für eine Ausstellung zusammenbringen.
Helmut Größ sucht Dachauer Haustafeln

Kommentare