In die Seite des Audi prallte der Lkw. Der 60-jährige Audifahrer musste von der Feuerwehrbefreit werden. foto: be

60-jähriger schwerst verletzt

Glatteis und Sturm: Etliche Unfälle im Landkreis

Landkreis – Der von vielen gefürchtete Freitag, der 13., hat tatsächlich einigen Verkehrsteilnehmern Unglück gebracht. Aufgrund des vorherrschenden Sturmes und stellenweiser Eisglätte kam es im Landkreis Dachau zu Verkehrsbeeinträchtigungen wegen umgestürzter Bäume und zu etlichen Unfällen, berichtet die Polizei. Ein 60-jähriger Indersdorfer wurde schwerst verletzt.

Schwerste Verletzungen erlitt ein 60-jähriger Indersdorfer bei einemUnfall gegen 7.40 Uhr in Petershausen. Ein 29-jähriger Lkw-Fahrer rutsche in einer Rechtskurve auf eisglatter Straße geradeaus und kollidierte mit dem Audi des Indersdorfers, wie die Polizei mitteilte. Während der Lkw-Fahrer sein Fahrzeug selbständig verlassen konnte, wurde der 60-jährige Audifahrer aus Markt Indersdorf nach dem Aufprall bewusstlos und war in seinem Auto eingeklemmt. Er konnte erst mit Hilfe der Feuerwehren aus Dachau, Petershausen und Asbach aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Die Staatsstraße musste für Bergungs- und Aufräumarbeiten etwa eine Stunde lang komplett gesperrt werden.

Ebenfalls auf Grund der glatten Straße kam ein 38-jähriger Opel-Fahrer gegen 6.40 Uhr auf dem Weg von Glonn Richtung Ainhofen ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer, der glücklicherweise nicht sehr schnell gefahren war, kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Auch ein 35-jähriger Opelfahrer verlor gegen 7 Uhr auf glatter Straße auf der Bergstraße in Walkertshofen die Kontrolle über seinen Pkw.. In einer Kurve stieß er mit einem entgegenkommenden VW Polo zusammen. Sowohl der Opelfahrer als auch der 34-jährige Fahrer des VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro.

Ebenfalls zu einem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr kam es gegen 7 Uhr zwischen Sittenbach und Rossbach. Ein 24-jähriger VW-Fahrer schlitterte nach links und streifte einen Renault. Der VW wurde an den rechten Fahrbahnrand zurückgeschleudert. Der VW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, die 53-jährige Fahrerin des Renault blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7500 Euro.

Gegen 7.30 Uhr fuhr die 55-jährige Fahrerin eines Toyota in Wollomoos Richtung Aichach. In einer Kurve kam die Dame mit ihrem Pkw ins Schleudern und prallte in einen geparkten Ford Fiesta. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.

Zu guter Letzt berichtet die Polizei von zwei umgestürzten Bäumen: Einer blockierte gegen 4.30 Uhr kurzzeitig die Straße zwischen Amperpettenbach und Haimhausen und beschädigte ein Brückengeländer. Einer Polizeistreife hievte den Baum von der Fahrbahn. Im Waldstück zwischen Altstetten und Wiedenzhausen blockierte gegen 9 Uhr eine umgestürzte Fichte die komplette Straße. Die Fichte konnte von der Feuerwehr schnell entfernt werden.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helmut Größ sucht Dachauer Haustafeln
Dachauer Haustafeln – sie sind eine absolute Besonderheit. Der Heimatforscher Helmut Größ möchte sie nun für eine Ausstellung zusammenbringen.
Helmut Größ sucht Dachauer Haustafeln
Feuerwehr musste zum Löschen das Dach öffnen
Ein Brand in einem Wohnhaus in der Schlossallee von Sulzemoos hat in der Nacht zum Montag für einen Feuerwehr-Großeinsatz gesorgt. Mehrere Feuerwehre waren stundenlang …
Feuerwehr musste zum Löschen das Dach öffnen

Kommentare