Höllisch gute Unterhaltung

Pfaffenhofen - Eine Dschungelbuchtruppe, eine Hundehütte und ein gewisser Schleudersitz sind die bestimmenden Themen beim Derblecken am Pfaffenhofener Starkbierfest gewesen.

Für reichlich Stimmung sorgten die beiden Glonntalteufel Annemarie Lampl und Rainer Schweiger. Hauptthema beim vollen Haus des Starkbierfests der Feuerwehr war die Finanzkrise, die auch die Gemeinde „voll erwischt“ habe und zu deren Lösung nicht immer ernst gemeinte Vorschläge gemacht wurden.

Gut vorbereitet haben es die beiden höllischen Gesellen wieder geschafft, das Publikum zu unterhalten. Häufiger Quell vieler Infos aus dem Gemeinderat dürfte auch die Heimatzeitung gewesen sein, aus deren Berichterstattung zitiert wurde. Im Mittelpunkt der Kritik stand Bürgermeister Helmut Zech.

Erinnert wurde auch an die erste Sitzung des neuen Gemeinderates. Neugemeinderätin Marianne Steinhart nahm versehentlich auf dem Stuhl vom Bürgermeister Platz. Die Glonntalteufel: „Dafür sitzt sie jetzt auf dem Schleudersitz.“ Auf ihrem Platz saßen vorher die unfreiwillig ausgeschiedenen Gemeinderäte Marion Duschl und Stefan Heiß. (sm)

Auch interessant

Kommentare