Viel Rot: Prinzenpaar und Hofstaat zogen in neuen Gewändern in den Ottilinger-Saal ein. Foto: ostermair

Hofstaat hält erstmals Einzug

Eglersried - Oberilmtaler Carnevalsverein begeistert beim traditionellen Schützenball von Glück auf Eglersried.

So schnell geht das: Noch bevor sich die letzten Sternsinger verabschiedet haben, zeigt sich der Fasching in seiner vollen Breite: Beim traditionellen Schützenball von Glück auf Eglersried herrschte Superstimmerung im vollbesetzten Ottilinger-Saal von Jetzendorf.

Im Mittelpunkt stand hier zweifelsohne der erste Auftritt des Oberilmtaler Carnevalsvereins (OCV), der mit Prinzessin Alexandra I. und Prinz Albert I. sowie dem gesamten Hofstaat Einzug hielt.

Nicht zu übersehen waren die neuen, farbenfrohen Kostüme der Gardemädchen. Donnernden Beifall gab es für den grandiosen Showteil, der unter dem Motto „Day and Night“ stand und von Andreas Sailer und Tanja Abel einstudiert worden war. Akrobatik pur erlebten die begeisterten Ballbesucher, denn die Mädchen flogen wie Puppen durch den Saal.

Prinz Albert hatte „Hausrecht“, denn als Kemmodener ist er schließlich Jetzendorfer Gemeindebürger. Das Prinzenpaar kam nicht mit leeren Händen, sondern verlieh dem neuen Schützenkönig, Patrick Wittmann, einen Faschingsorden. „Narrenblech“ gab’s auch für Schützenmeister Schorsch Häuserer sowie Wolfgang Rodewald, der „Mädchen für alles“ im Eglersrieder Schützenverein ist.

Mit Christine Glas als Schützenliesl überraschte Patrick Wittmann beim Eröffnungswalzer das feiernde Volk. Dass Gäste bis aus Berlin zu diesem traditionsreichen Ball kamen, freute Schützenmeister Häuserer besonders, dem mit der Showband Coconuts ein guter Griff gelungen ist. Das stets volle Parkett lieferte den Beweis. (ost)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
Eine Streife der Polizei Dachau hat am Montag in Ampermoching einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr

Kommentare