Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
Eine starke Truppe: (v.v.l.) Roland Hecht, Vorstand Thomas Hörmann, Ehrenmitglied Hubert Huber, Klaus Mayr, Michael Hörmann, Günter Biller sowie Kommandant Bernhard Schmidtbauer (rechts) mit den beförderten oder geehrten Mitgliedern.

Jahresversammlung

Feuerwehr Eisolzried wartet sehnsüchtig auf neues Fahrzeug

Eisolzried - Die Feuerwehr Eisolzried hat sich zur Jahresversammlung getroffen. Dabei wurden auch die neuen Termine bekannt gegeben. Es steht ein großes Ereignis an.

In der gut besuchten Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eisolzried im Gasthaus Burgmayr sind wegen ihrer Verdienste ganz besonders die Ehrenmitglieder Josef Hartmann senior und Alt-Bürgermeister Hubert Huber willkommen geheißen worden. Vorstand Thomas Hörmann und Kommandant Bernhard Schmidbauer erstatteten danach Bericht über das Jahr 2015 und gaben die neuen Termine bekannt. Es steht ein großes Ereignis an: Ende April bekommt die Wehr ein neues Einsatzfahrzeug und deshalb findet ein Fest mit Fahrzeugweihe statt.

Die Wehr zählt 72 Mitglieder, darunter 43 Aktive und drei Feuerwehranwärter. Zu acht Einsätzen rückte die Wehr 2015 aus. Es galt Sturmschäden und Ölspuren zu beseitigen, bei drei Verkehrsunfällen Hilfe zu leisten und eine Absperrung bei Filmaufnahmen vorzunehmen. Die Einsatzstärke bewegte sich zwischen sieben und zwölf Mann. Es gibt in dem jungen Team bereits 13 ausgebildete und einsatzbereite Atemschutzträger, drei weitere sollen hinzukommen. Ein straffes Übungsprogramm absolvierten die Feuerwehrler im letzten Jahr. Sie legten auch die beiden Leistungsprüfungen „Wasser“ und „THL“ mit Erfolg ab.

Gemeinderat Erwin Gürster bedankte sich als Vertreter von Bürgermeister Simon Landmann im Namen der Gemeinde Bergkirchen für die Einsatzbereitschaft und das ehrenamtliche Engagement. Auch in gesellschaftlicher Hinsicht bereichere die Wehr das Dorflebens – zusammen mit den anderen Vereinen natürlich.

Die Versammlung stand heuer ganz im Zeichen von Beförderungen und Mitgliederehrungen. Zum Feuerwehrmann wurden ernannt: Michael Schmid, Felix Schmid, Markus Reischl, Dominik Fichtl und Tobias Hörmann. Oberfeuerwehrmänner sind nun: Andreas Straucher, Matthias Schönwetter und Roland Hecht. Hauptfeuerwehrmänner wurden Thomas Hörmann und Johann Straucher. Günter Biller ist jetzt Löschmeister und Michael Hörmann Oberlöschmeister.

Die folgenden langjährigen Mitglieder des Feuerwehrvereins wurden geehrt: Andreas Gürster, Thomas Gürster, Sebastian Rastinger, Matthias Schönwetter und Markus Trink (alle 10-jährige Zugehörigkeit), Mattias Schlagenhauser und Andreas Straucher (beide 15 Jahre), Dennis Rohner, Johann Funk, Michael Schmidbauer, Andreas Hörmann und Martin Kreitmeier (alle 20 Jahre). Seit 35 Jahren sind Michael Hörmann, Rainer Frimmer und Günter Biller dabei. Klaus Mayr und Rupert Feirer blicken sogar auf eine 40-jährige Vereinszugehörigkeit zurück.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kochen verbindet
Die beste Party steigt in der Küche. Denn zusammen kochen macht Spaß, man lernt viel – und gesund ist das Essen auch. Diese Erfahrung haben 19 Kochschüler gemacht, …
Kochen verbindet
Virus bedroht einheimische Kaninchen
Der Landkreis Dachau ist ein Krisengebiet. Und zwar für Kaninchen: Das schreckliche Virus RHD treibt hier plötzlich sein Unwesen. Es verbreitet sich über weite Strecken …
Virus bedroht einheimische Kaninchen

Kommentare