Die neu gewählten Feuerwehrmänner mit zweiter Bürgermeisterin Edith Daschner (von links): Georg Reischl, Hubert Obermeier junior, Josef Grain, Josef Kranz junior. Foto: ink

Josef Grain neuer Chef der Feuerwehr

Günding - Nachfolger des zurückgetretenen Kommandanten Jürgen Gerhard in Günding. Zudem gibt es einige Veränderungen im Vorstand.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Günding haben bei der Hauptversammlung im Gasthaus Feldl vorzeitige Neuwahlen stattgefunden. Anlass war der Rücktritt des bisherigen ersten Kommandanten Jürgen Gerhard. Sein Stellvertreter Josef Grain wurde nahezu einstimmig für diese Position gewählt.

Der bisherige stellvertretende Kassier Thomas Rieger steht Grain nun als zweiter Kommandant zur Seite. Das Amt Riegers übt künftig Hubert Obermeier junior aus. Statt Rudolf Landmann, der ebenfalls zurücktrat, wurde Josef Kranz junior zum stellvertretenden Schriftführer gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder sind von der Neuwahl nicht betroffen.

Kreisbrandinspektor Georg Reischl aus Vierkirchen machte als Nachfolger von Wolfgang Blank in Günding seinen Antrittbesuch. Reischl dankte im Namen des Kreisfeuerwehrverbands nicht nur für die Einsätze, sondern auch für die hervorragende Jugendarbeit. Durch die großen Gewerbegebiete komme mehr Arbeit auf die Feuerwehren zu, und das Gefahrenpotenzial steige.

Bergkirchens zweite Bürgermeisterin, Edith Daschner, die die Wahl leitete, nutzte ebenfalls den Anlass, Dank zu sagen für den Dienst an der Gesellschaft. Dem ausgeschiedenen Kommandanten dankte sie mit einem Geschenk für seine dreijährige Tätigkeit an vorderster Front. Gerhard will weiter als Feuerwehrmann im aktiven Dienst bleiben. Kritik richtete er an die Gemeinde, „die mehr auf die Kommandanten zugehen solle“ – und deutete damit die Hintergründe seines Rücktritts an. (ink)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr
Eine Streife der Polizei Dachau hat am Montag in Ampermoching einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Polizei zieht betrunkene Männer aus dem Verkehr

Kommentare