Einen Tanz mit Musikbegleitung haben die Kinder bei der Einweihung ihres Kindergartens aufgeführt. Foto: schäfer

Kindergarten ist im Zentrum endlich angekommen

Dachau - Integrationskindergarten umgezogen in die ehemalige MD-Villa gegenüber der Papierfabrik

Die Wühl- und die Fledermäuse des Integrations-Kindergartens haben zusammen mit ihren Eltern in der ehemaligen MD-Villa gegenüber der Papierfabrik groß Einweihung gefeiert. Mit Musik und einer Ausstellung ihre Kunstwerke weihten sie ihre neue Heimat in den schönen neuen Räumen ein, und Kindergartenleiterin Elisabeth Kuhn führte mit den Kindern einen Tanz auf.

Oberbürgermeister Peter Bürgel ließ den Werdegang des Kindergartens Revue passieren. Fast 30 Jahre lang war der Integrations-Kindergarten im Himmelreich in privat angemieteten Räumen untergebracht gewesen. Nachdem in der historischen MD-Villa die beiden Werkswohnungen aufgelöst worden waren, stand das Haus für die Unterbringung von zwei Integrations-Kindergarten-Gruppen zur Verfügung. Bürgel: „Das Wichtigste aber ist, dass sich die Kinder wohlfühlen.“ (sch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

154 Sturmeinsätze in sieben Stunden
Das Sturmtief Sabine bescherte den Feuerwehren im Landkreis 154 Einsätze. 39 Feuerwehren von 67 im Landkreis waren quer durch den Landkreis im Einsatz, unter anderem …
154 Sturmeinsätze in sieben Stunden

Kommentare