Kittelmann soll 600.000 Euro Schadenersatz zahlen

München/Sulzemoos - Millionendieb Sven Kitelmann soll Schadenersatz leisten. Von Dienstag an wird die Klage seines Sicherheitsunternehmens vor dem Landgericht München II verhandelt.

Wenn der Klage wie erwartet stattgegeben wird, muss Kittelmann nach seiner Haftstrafe zahlen. Der 33-Jährige wird voraussichtlich im April 2015 aus dem Gefängnis entlassen.

Der ehemalige Geldtransportfahrer hatte vor zwei Jahren auf einem verlassenen Autobahnparkplatz bei Sulzemoos einen Kollegen unter einem Vorwand aus dem Fahrzeug geschickt, dann brauste Kittelmann mit den Einnahmen von Supermärkten davon. Rund 3,6 Millionen Euro erbeutete er. Den Großteil hat die Versicherung erstattet, 600.000 Euro soll Kittelmann bezahlen. (mm)

Auch interessant

Kommentare