Kleiner Finger abgetrennt

Niederroth - Einen verhängnisvollen Arbeitsunfall hat ein 44-jähriger Lkw-Fahrer am Mittwoch an einer Linie-A-Baustelle in Niederroth gehabt: Sein kleiner Finger der linken Hand wurde abgetrennt.

Gegen 12.45 Uhr lud der Mann aus dem Landkreis Freising Steine ab. Dabei verkantete sich ein Stein in der Heckklappe des Kippanhängers. Als der 44-Jährige den Stein mit den Händen entfernte, fiel die Klappe nach unten und trennte den Finger ab - trotz Arbeitshandschuhe. Der Rettungsdienst brachte den Mann zur ärztlichen Versorgung in das Dachauer Krankenhaus. Der Finger konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.

pid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Demo der Dachauer Fahrschulen zwingt TÜV in die Knie
20 Fahrlehrer aus zehn Landkreis-Fahrschulen haben am Montagmorgen auf dem TÜV-Gelände protestiert – erfolgreich. „Die TÜV-Niederlassung war nicht in der Lage, …
Demo der Dachauer Fahrschulen zwingt TÜV in die Knie
Waldkindergärten im Landkreis Dachau sind bereit für regulären Betrieb
Endlich wieder gemeinsam spielen, klettern, rennen und erzählen: Nach langen Wochen der Schließung können sich alle Mädchen und Buben, die einen Waldkindergarten …
Waldkindergärten im Landkreis Dachau sind bereit für regulären Betrieb
Sechs Verletzte: Großeinsatz nach zwei Unfällen auf der A 8
Sechs Personen sind bei zwei Unfällen kurz hintereinander am Dienstagabend auf der Autobahn A 8 verletzt worden. Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte aus.
Sechs Verletzte: Großeinsatz nach zwei Unfällen auf der A 8
Dachauer Krankenhaus auf dem Weg zurück zur Normalität
912 gemeldete Coronafälle gibt es (Stand Dienstag) im Landkreis Dachau. An einigen Tagen sind zuletzt keine Neuinfizierten hinzu gekommen. 32 Intensivbetten hält das …
Dachauer Krankenhaus auf dem Weg zurück zur Normalität

Kommentare