Zydeco-Annie und ihre Sumpfkatzen sorgten für Riesenstimmung auf der Bubu-Bühne. CSE

Louisianische Lebensfreude hochansteckend

Dachau - Zehn Jahre Bubu-Bühne im Café Teufelhart. Im Rahmen des Festprogramms hat Zydeco Annie mit ihren Sumpfkatzen ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise nach Louisiana genommen.

Bei dem explosiven Musikmix aus Zydeco, Country und Cajun konnte kein Besucher ruhig auf seinem Stuhl sitzen bleiben. Am Ende verwandelte sich die Fläche vor der Bühne sogar in eine Tanzfläche. Zydeco Annie und Swamp Cats wurde nicht von ungefähr mit dem deutschen Rock- und Pop-preis 2008 ausgezeichnet. kaum hatte die Quetschn der international bekannten Akkordeonvirtuoisin Anja Baldauf aus Karlsfeld erst einmal Luft geatmet, ging es musikalisch zur Sache. Zydeco, eine in Europa recht unbekannte Musikform, kommt aus dem Süden und Südwesten Louisianas. Charakteristisch für diese flotte, tanzbare Musik sind Instrumente wie Akkordeon und Waschbrett. Gepaart mit einer explosiven Bühnenshow steckte die Gruppe ihr Publikum mit ihrer Begeisterung für eine Musik voll Groove und Lebensfreude spontan an. Mit Zydeco Annie musizierten: Rolf Berger (Waschbrett), Jens Ohly (Bass), daniel Schmidt (Saxophon) und Stefan Kain (Drums). (cse)

Auch interessant

Kommentare