Mehr Waldbauern, aber weniger Wald

Schwabhausen - „Aus waldbäuerlicher Sicht war 2009 ein gutes Jahr“, betont Leonhard Mösl, der Vorsitzende der Waldbauernvereinigung des Landkreises Dachau.

Auch mit der derzeitigen Entwicklung ist er sehr zufrieden: Elf neue Mitglieder sind der Vereinigung im vergangenen Jahr beigetreten, damit verzeichnet sie nun insgesamt 1269 Waldbauern.

Die Waldfläche hingegen ist weniger geworden, sie ist um 23 Hektar auf 6711 zurückgegangen. Mit 16 Prozent Waldfläche zählt Dachau daher immer noch zu den waldärmsten Landkreisen in Bayern.

Die Konjunkturflaute haben die Waldbauern laut Mösl gut gemeistert. Entgegen aller Befürchtungen hielt sich der Holzpreis im Sommer auf dem gleichen Niveau wie im Frühjahr. Viel Langholz konnte zu den rentableren Hackschnitzeln verarbeitet werden, so dass die Papierfabriken und Sägewerke unterversorgt waren. Der Preis für Lang- und Papierholz stieg deshalb im Herbst sogar noch an. Mit 78 bis 80 Euro pro Festmeter Langholz sei „ein vernünftiges Niveau“ erreicht, so Mösl. Trotz dessen mahnte er zur Vorsicht: „Spekulieren dürfen wir jetzt nicht. Wir müssen unsere Sägewerke kontinuierlich beliefern, sonst wird der Rohstoff Holz durch Stahl oder Kunststoff ersetzt.“

Ganz ohne Ärgernisse sind die Waldbauern jedoch nicht ins neue Jahr gestartet. Der Wildverbiss, die gestiegene Biberpopulation und die vielen Vorschriften, die von der Staatsregierung gestellt werden, machen ihnen das Leben schwer. Neue rechtliche Rahmenbedingungen für den Umgang mit dem gesetzlich geschützten Biber sind dringend notwendig, betonte Mösl. Auch mit den Jägern würden sich die Waldbauern eine bessere Zusammenarbeit wünschen. Hans-Jürgen Güldner vom zuständigen Amt für Land- und Forstwirtschaft rief die anwesenden Mitglieder zu einer besseren Kooperation mit den Jägern auf. Denn nur so könne der Wildschaden in Grenzen gehalten werden.

Außerdem präsentierte Geschäftsführer Peter Göttler bei der Versammlung den Jahresbericht. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Die Vereinigung hat 2009 insgesamt 26 300 Festmeter Stammholz und 4100 Raummeter Papierholz verkauft. (fw)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Hilfe im Landkreis Dachau: Alle Adressen auf einen Blick - mit Übersichtskarten 
Während der  Corona-Krise benötigen viele Mitmenschen Unterstützung. Wir haben die Hilfsangebote zusammengestellt und mit einer Übersichtskarte ergänzt. 
Corona-Hilfe im Landkreis Dachau: Alle Adressen auf einen Blick - mit Übersichtskarten 
Corona fordert zweites Todesopfer
Eine 90-jährige Person mit Vorerkrankungen aus dem Landkreis ist an Covid-19 gestorben. Am Sonntagabend sei der Todesfall dem Gesundheitsamt gemeldet worden, teilte …
Corona fordert zweites Todesopfer
Bauarbeiter packen weiter zu
Die Republik sitzt im Home-Office, aber auf Baustellen laufen viele Arbeiten weiter: Trotz drastischer Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie arbeitet die …
Bauarbeiter packen weiter zu
Bürgermeister-Wahl im Kreis Dachau: Diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Welche Bürgermeister-Kandidaten müssen in die Stichwahl am 29. März 2020? Alle Bewerber im Landkreis Dachau im Überblick.
Bürgermeister-Wahl im Kreis Dachau: Diese Kandidaten gehen in die Stichwahl

Kommentare