Mit starken Händen lässt es sich gut massieren: Jungbauer Schorschi (Michael Past), Papa Alois (Karl-Heinz Thuro), Fanny (Roswitha Haag), Scheich Abdul (Christian Betz) und Ingenieur Franz (Bernhard Fritz) sorgen für Wirbel auf dem Bauernhof (von links). Foto: koch

Aus Milchbauernhof wird Wellness-Oase

Feldgeding - Mit dem ländlichen Stück des bayerischen Erfolgsautors Toni Lauerer „Wellness für Ku(h)wait“ haben die Theaterfreunde Feldgeding genau den Geschmack ihres Publikums getroffen.

Damit machten sich die Theaterfreunde Feldgeding zu ihrem 30. Geburtstag selbst das schönste Geschenk. Alle elf Vorstellungen im Wirtshaus Zur Weide mit rund 1100 Besuchern sind komplett ausverkauft.

Das liegt aber auch an der Liebe und Leidenschaft, mit der die Theaterfreunde unter Leitung ihres Vorsitzenden Karl-Heinz Thuro ein solches Vorhaben angehen. Wochenlanges fleißiges Proben gehört genauso dazu wie die detailgenauen Requisiten und die typgerechte Besetzung der Rollen. Alle Darsteller laufen zur Hochform auf. Sie sprechen Bayerisch, Hochdeutsch, „Scheichisch“ und im Internet-Zeitalter natürlich Englisch.

Das Stück unter der Regie von Bärbl Neumeier sorgt mit seinen witzigen Einfällen, Wortgefechten und temperamentvollen Auftritten vom ersten Moment an für Heiterkeit und Lacher. So betritt Fred Neumeier mit seinem schelmischen Lächeln als Knecht Heini die Bühne und erntet schon Applaus. Eine adäquate Partnerin hat er in Christine Gürster gefunden, die wie er ihr komisches Talent voll ausspielt. (ink)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare