In der Schulküche hat Anna Stichlmeyr „rund um die Milch“ referiert. foto: koch

Es müssen halt im Winter keine importierten Erdbeeren sein

Bergkirchen - Der kritische Umgang mit Lebensmitteln ist das Ziel des Projekts „Schulpartnerschaft“ des Bayerischen Bauernverbands.

Zur einjährigen Schulpatenschaft hat Anna Stichlmeyr aus Pasenbach vor der Klasse 4 a der Grund- und Hauptschule Bergkirchen „rund um die Milch“ referiert. Dabei legte die Bäuerin den Schwerpunkt auf die Verwendung regionaler Zutaten. Es müssen halt im Winter keine importierten Erdbeeren sein, um einen Milchshake herzustellen.

Mit dem Projekt „Schulpartnerschaft“ versucht der Bayerische Bauernverband, den Kindern die Herkunft und Verarbeitung gesunder Lebensmittel näher zu bringen.

Anna Stichlmeyer hat mit anderen Kolleginnen aus dem Landkreis vom Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner eine Zertifizierung als „Erlebnisbäuerin“ erhalten. Das könnte ein neues Standbein werden. „Ich bin erst am Anfang“, räumt sie ein. Die Viertklässler und ihre Lehrerin Caroline Hansen hat sie jedenfalls überzeugt, dass eine gesunde Mahlzeit aus regionalen Produkten richtig gut schmeckt. (ink)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürokratie belastet kleine Betriebe
Immer mehr Papierkram, immer intensivere Kontrollen: Das bringt kleine Unternehmer wie Bäcker oder Metzger an den Rand ihrer Kapazitäten. Kein Wunder, so sagen sie, dass …
Bürokratie belastet kleine Betriebe
Die Bürgermeisterkandidaten im Landkreis auf einen Blick
Welcher Bürgermeister tritt wieder an? Hat er Gegenkandidaten, und wenn ja, wie viele? Wer schickt einen Kandidaten ins Rennen, wer ringt noch mit sich? Die …
Die Bürgermeisterkandidaten im Landkreis auf einen Blick

Kommentare