Nele Baade läuft allen davon

Hebertshausen - Die ersten Leichtathletik-Titel in der noch jungen Hallensaison 2008 sind im Nachwuchsbereich vergeben worden. Die bayerische A-Jugend teilweise recht ansprechende Leistungen,

Einen ausgezeichneten Eindruck bei den Landestitelkämpfen in der Münchner Werner-von-Linde-Halle hat die Hebertshauserin Nele Baade hinterlassen. Im Weitsprung musste sie sich zwar "nur" mit Rang zehn zufrieden geben, doch im 60-m-Hürdenlauf gelang der vielseitigen Leichtathletin aus dem Landkreis Dachau ein Volltreffer. Als einige Teilnehmerin knackte sie im Endlauf die Neun-Sekunden-Marke, am Ende lag sie mit 8,03 Sekunden genau eine Zehntelsekunde vor der Zweitplatzierten, Christina Muckenthaler von der LG Telis Finanz Regensburg. Platz drei belegte Sunita Kumar vom Kirchheimer SC, sie lag in 9,56 Sekunden allerdings schon 63 Hundertstelsekunden hinter der Siegerin aus Hebertshausen.

Im Weitsprung verpasste Nele Baade den Endkampf der acht Finalbesten nur um neun Zentimeter. Im ersten Versuch erreichte sie 5,11 Meter, das bedeutete im Endklassement Platz zehn im 15 Teilnehmerinnen umfassenden Feld. Den Sieg im Weitsprung der weiblichen Jugend A sicherte sich Melanie Singer vom TV Vohenstrauß, sie lag mit 5,51 Metern am Ende hauchdünne zwei Zentimeter vor der Zweitplatzierten, Andrea Pleier vom MTV 1881 Ingolstadt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Lösung für den Ärztemangel
Im Dachauer Hinterland herrscht ein Mangel an Hausärzten. Der Sulzemooser Bürgermeister Gerhard Hainzinger berichtet vom Ärger mit der Kassenärztlichen Vereinigung und …
Eine Lösung für den Ärztemangel

Kommentare