Opel fährt Schülerin (14) vom Fahrrad

Dachau - Auf dem Weg zur Schule ist vorgestern Morgen eine 14-jährige Schülerin auf ihrem Fahrrad von einem Auto angefahren worden. Die Jugendliche überstand die Kollision glücklicherweise mit leichteren Blessuren.

Wie die Polizei berichtet, war die Schülerin gegen 7.50 Uhr auf der Brucker Straße unterwegs und wollte die Augsburger Straße am Fußgängerweg bei Grünlicht überqueren. Eine 48-jährige Frau aus der Gemeinde Schwabhausen wollte mit ihrem Opel auf der Augsburger Straße nach links abbiegen, um dem weiteren Verlauf der Straße zu folgen. Dabei übersah sie die querende Fahrradfahrerin und touchierte mit der Fahrzeugfront den Hinterreifen des Rades. Dadurch verlor die 14-Jährige die Balance und stürzte. Sie zog sich leichte Verletzungen zu, wurde von weiteren Verkehrsteilnehmern erstversorgt und anschließend vom Rettungsdienst ins Klinikum Dachau gebracht. Die Unfallverursacherin stand sichtlich unter Schock, blieb aber ansonsten unversehrt. Der Sachschaden an Fahrrad und Opel wird auf 120 Euro geschätzt. dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare