Penny-Markt wird größer

Schwabhausen - Jetzt hat’s der Bauwerber auch schriftlich: Der Penny an der Münchner Straße in Schwabhausen darf erweitern.

Der gemeindliche Bauausschuss hat einem 4,25 Meter breiten Anbau zugestimmt, nachdem er dies bei einer Anfrage schon einmal in Aussicht gestellt hatte.

Laut Vorbescheid steigt damit die Nettoverkaufsfläche im Penny auf 800 Quadratmeter – die eigenständige Metzgerei (80 Quadratmeter) sowie die Bäckerei (35) eingeschlossen. Erlaubt wären an dieser Stelle nur 700 Quadratmeter Nettoverkaufsfläche, bisher blieb der Penny knapp darunter.

Deshalb und weil der Anbau außerhalb des vorgesehenen Bauraums liegt, musste der Ausschuss die Zustimmung zu den entsprechenden Befreiungen erteilen. Das tat er dann auch einstimmig, obwohl sich noch ein kleiner Gedankenaustausch wegen der Parkplatzsituation entwickelte. Zwar kann der Penny-Betreiber genügend Stellplätze nachweisen – 54 sind nötig, 60 sind eingezeichnet. Doch Renate Blimmel (UBV) fand, „damit tun wir den Kunden keinen Gefallen, denn die Parkplatzsituation ist jetzt schon schwierig“.

Ob es für die Kunden praktisch sei oder nicht, sei allerdings vom gemeindlichen Gremium nicht abzuwägen, erinnerte Bürgermeister Josef Mederer. Im Übrigen käme es lediglich zu bestimmten Stoßzeiten zu Engpässen, ansonsten „reichen in zwei Drittel der Zeit die vorderen Parkplätze aus“. (tor)

Auch interessant

Kommentare