So viele Besucher kamen zur Einweihung in den Pfarrsaal von St. Jakob, dass die Sitzplätze nicht ausreichten. foto: sch

Des Pfarrers Tage als Baumeister sind gezählt

Dachau - Das Pfarrheim St. Jakob erstrahlt in neuem Glanz. Zur Einweihung strahlten auch Pfarrer Wolfgang Borm, Pfarrgemeinderatsvorsitzender Wolfgang Müller und Kirchenpfleger Franz Blatt.

Strahlende Trompetenklänge gab es noch vom Dachauer Blechbläserensemble unter der Leitung von Wolfgang Kohl. Zur Einweihung waren so viele Besucher in den Pfarrsaal gekommen, dass die Sitzplätze bei weitem nicht ausreichten. Sogar auf der Empore des Kücheneinbaus standen die Menschen.

Mit dieser Renovierung sei nun die letzte Baustelle geschlossen worden, sagte Pfarrer Borm erleichtert, bevor er die Räumlichkeiten segnete. Seit seinem Amtsantritt sei Borm nicht nur Seelsorger, sondern auch Baumeister gewesen, meinte Kirchenpfleger Franz Blatt scherzhaft. Denn seit der Pfarrer 2003 nach St. Jakob gekommen ist, hat er fast ununterbrochen Renovierungen und Umbauten in seiner Pfarrei aushalten müssen. Pfarrer Borm sagte, er wünsche sich, dass das neue Pfarrheim ein Ort wird, der lebt, und eine Ausstrahlung findet, die die Menschen gerne kommen lässt.

Auch interessant

Kommentare