Polizei schickt "Hilfssheriff" heim

Dachau - Ein 19-jähriger „Hilfssheriff" wollte in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Münchner Straße den Verkehr regeln - mit mehr als zwei Promille.

Dem 19-Jährigen wurde von echten Polizisten dann sinnbildlich „der Sheriffstern“ abgenommen, so ein Sprecher der Polizei in der Pressemitteilung. Anwohner hatten die Polizei verständigt, da der Dachauer immer wieder auf die Straße gesprungen war. Die Polizei schritt ein, nahm den engagierten Herren in Gewahrsam, fuhr ihn dann nach Hause und übergab ihn in die Obhut seiner Eltern.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wohnungsleerstand wandeln“: Kreisausschuss bewilligt Forschungsprojekt trotz „absurder“ Kosten
250 000 Euro kostet eine Doktorarbeit, die drei Jahre lang – in der Hauptsache mittels Interviews – ermitteln soll, wie leere Wohnungen im Landkreis Dachau zukünftig …
„Wohnungsleerstand wandeln“: Kreisausschuss bewilligt Forschungsprojekt trotz „absurder“ Kosten

Kommentare