Feuer in Dachau und Vierkirchen

Polizei sucht nach Brandstiftern

Im Landkreis Dachau hat es in der Nacht von Montag auf Dienstag zweimal gebrannt: in Vierkirchen und in Dachau. Die Brände waren in beiden Fällen schnell gelöscht, aber die Polizei sucht nun Zeugen.

Landkreis - Bei zwei Bränden in der Nacht von Montag auf Dienstag ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Im ersten Fall bemerkte ein 29-jähriger Anwohner im Unterfeldring in Vierkirchen kurz vor Mitternacht Rauch auf einer Dachterrasse. Ein Unbekannter entzündete dort zwei Europaletten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die verständigten Feuerwehren aus Vierkirchen und Indersdorf konnten den Brand löschen, es entstand ein Sachschaden von  rund 5000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Eine weitere Meldung erfolgte gegen 05:00 Uhr aus Dachau. Hier wurde in der Steinstraße ein brennender Papiercontainer mitgeteilt. Die Feuerwehr Dachau löschte den Brand, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Auch hier geht die Polizei von einem „Brandstifter“ aus.

Ob die beiden Fälle in Zusammenhang stehen ist bisher nicht bekannt. Die ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Dachau bitten Zeugen, denen verdächtige Personen an den jeweiligen Tatorten aufgefallen sind, sich unter der Telefonnummer 08131/5610 zu melden.

dn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Becker & Bredel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weniger Reibereien
Pflegebedürftige alte Menschen aus dem Landkreis Dachau haben bisher ihre Sozialhilfeleistungen vom Landratsamt bekommen. Ab 1. September ist dafür der Bezirk Oberbayern …
Weniger Reibereien
Gemeinsam gegen die Sucht
Suchtkranke fahren mit ihren Motorrädern einmal quer durch Bayern. Der Freundeskreis Sulzemoos veranstaltete das Treffen in diesem Jahr.
Gemeinsam gegen die Sucht
Brainstorming im Bierzelt zum Thema Verkehr
Hochrangige CSU-Vertreter aus dem Landkreis Dachau und München haben sich auf dem auf dem Dachauer Volksfest zum Austausch über wichtige politische Themen getroffen. …
Brainstorming im Bierzelt zum Thema Verkehr
Schlägerei in der S-Bahn: Täter flüchtig
Vier Personen sind nach dem Volksfestbesuch am Mittwoch in der S-Bahn zunächst verbal, dann körperlich aneinandergeraten. Laut Bundespolizei sollen zwei Männer einen …
Schlägerei in der S-Bahn: Täter flüchtig

Kommentare