Todesdrama am Königssee: Zwei junge Urlauber (21) ertrinken

Todesdrama am Königssee: Zwei junge Urlauber (21) ertrinken
Künstler Josef Pretterer in Maske des Bösen. foto: ink

Puppenspieler Josef Pretterer - es fehlte die eigentliche Komik

Palsweis - Der Münchner Puppenspieler Josef Pretterer war auf Einladung der vhs Bergkirchen zu Gast im Palsweiser Bürgerhaus. Sein Humor traf nicht alle Geschmäcker.

Mit und ohne Puppen versuchte er, aus seiner Sicht die Welt zu erklären: mit Mord und Totschlag, den Auswüchsen des Geldes und der Vielfalt der Liebe, die Herzen zum Glühen bringt. So heißt Pretterers neues Programm auch „Brennendes Herz“.

Es war eine Veranstaltung der ganz besonderen Art: Bis das vergessene Musikmaterial in Form von CDs herbeigeschafft war, unterhielt der aus Köln stammende Künstler zunächst eine halbe Stunde lang seine geduldigen Zuhörer mit Witzen und Anekdoten aus seinem Künstlerleben. So zusagen zum „Kennenlernen“.

Schließlich begann die Vorstellung erwartungsvoll: Der „Hausmeister des Universums“ im DDR-Slang brachte „Licht ins Dunkel der menschlichen Existenz“ mit Hilfe seines dampfenden „Ur-Laptops“. Der russische Organhändler öffnet seinen Koffer mit High-Tech-Organen und dem brillanten Superhirn. Als es mit den diversen Erscheinungsformen der Liebe begann, wurde es grenzwertig und zweischneidig, etwa wenn beim „Himmlischen Tag“ Gott Vater und Sohn zum Dialog antreten. Im Fall der rheinländischen Witwe muss das englische Königshaus mit seiner Hundeliebe herhalten, denn bei der einsamen Frau ist „die Liebe auf den Hund gekommen“.

Das mag noch unter „Comedy“ fallen. Und dann wurde es wirklich peinlich, wenn zwei geile Schnecken aufeinander treffen oder der Brandner Sepp seinem Enkel Pascal langatmig erklärt, dass der Klapperstorch nun doch nicht die Babys bringt und dabei Samen und Ei ausgiebig zu Wort kommen. Billige Witze über Türken fließen ein: Da helfen auch keine Faust-Zitate.

In der wahrhaft bunten Mischung haben Geiz und Gier ihren Platz, die Probleme der dritten Welt und sogar Kinderarbeit werden angesprochen. Aber die gute Absicht wird zugedeckt mit Banalitäten. Es fehlte die eigentliche Komik.

(ink)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Nummer sicher beim Osterfeuer: Tipps von der Feuerwehr
In Bayerns Wäldern herrscht wegen der anhaltenden Trockenheit erhöhte Waldbrandgefahr – gerade durch die anstehenden Osterfeuer, wie Kreisbrandinspektor Maximilian …
Auf Nummer sicher beim Osterfeuer: Tipps von der Feuerwehr

Kommentare