Pedelecfahrer stirbt nach Kollision mit Auto

Dachau - Ein Pedelecfahrer (77) hat sich gestern Nachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Staatsstraße zwischen Dachau und Hebertshausen kurz nach der Bahnunterführung tödliche Verletzungen zugezogen.

Laut Polizei Dachau war der Radler auf der kleinen Straße neben der Bahnstrecke unterwegs und wollte die Staatsstraße überqueren, um auf den Radweg auf der anderen Straßenseite zu gelangen. Dabei übersah er den ebenfalls stadtauswärts fahrenden Wagen. Nähere Informationen gibt es derzeit noch nicht. 

Laut Polizeiinspektion Dachau war der 77-jährige Hebertshausener mit seinem Pedelec (Elektrofahrrad) um 15.20 Uhr auf der kleinen Straße neben der Bahnstrecke unterwegs und wollte die Staatsstraße überqueren, um auf den Radweg auf der anderen Straßenseite zu gelangen. Dabei übersah er einen ebenfalls stadtauswärts fahrenden und vorfahrtsberechtigten Smart eines Neufahrners (51). Bei der Kollision wurde der 77-Jährige zu Boden geschleudert und erlitt trotz Helm tödliche Kopfverletzungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virus bedroht einheimische Kaninchen
Der Landkreis Dachau ist ein Krisengebiet. Und zwar für Kaninchen: Das schreckliche Virus RHD treibt hier plötzlich sein Unwesen. Es verbreitet sich über weite Strecken …
Virus bedroht einheimische Kaninchen
Einbrecher isst Nutella, trinkt Prosecco und lackiert sich die Nägel
Einen seltsamen Einbrecher hat die Polizei Dachau am Mittwoch festgenommen. Er war in der Nacht zuvor in ein Einfamilienhaus in Günding eingebrochen, aß ein Glas …
Einbrecher isst Nutella, trinkt Prosecco und lackiert sich die Nägel

Kommentare