Raubüberfall Nummer sechs: Unbekannter erbeutet im "Subway" 400 Euro

Dachau - Die Serie von Raubüberfällen im Raum Dachau geht weiter: Am Dienstag gegen 21 Uhr erbeutete ein Unbekannter im Schnellrestaurant „Subway" in Dachau-Ost 400 Euro.

„Aufgrund der Beschreibung und der Tatausführung dürfte es sich um denselben Täter handeln, der bereits drei Bäckereien im Raum Dachau und eine Bäckerei in Allach überfallen hat“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Möglicherweise kommen noch die Überfälle in Maisach und Vaterstetten aufs Konto des Unbekannten.

Zum Tatzeitpunkt befand sich ein 47-jähriger Mitarbeiter allein in dem kleinen Restaurant. Der Räuber bedrohte den Mann mit einem etwa 20 Zentimeter langen Messer und forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend entnahm der Täter daraus rund 400 Euro Bargeld. Er flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher negativ.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, normale Figur. Er trug eine Tarnjacke mit Kapuze und hatte ein weißes Tuch über Mund und Nase gezogen. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch. (mm)

Auch interessant

Kommentare