Rübentauch ganz frei von Gentechnik

Kollbach - Garantiert gentechnikfreie Rüben im Rübentauch hat Kreisbäuerin Rosmarie Böswirth bei der Kreisversammlung der Landfrauen in Kollbach versprochen.

Nach dem traditionellen Rübentauch informierte Andreas Tyroller vom Bauernverband Oberbayern über die Entwicklungen im Bereich der grünen Gentechnik. Demnach wurden 1996 in den USA die ersten gentechnisch veränderten Pflanzen gesät. Inzwischen ist die Anbaufläche weltweit auf 115 Millionen Hektar angestiegen. Zum Vergleich: Die Gesamtfläche Deutschlands beträgt 35 Millionen Hektar.

Derzeit ist der Anbau aller gentechnisch veränderten Pflanzen nur mit patentiertem Saatgut möglich. Dies bewertet die Kreisbäuerin sehr kritisch. Eine Patentierung von Pflanzen und Tieren müsse auf jeden Fall verhindert werden, hier müsse die EU-Biopatentrichtlinie geändert werden, so die Kreisbäuerin. (hwa)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion