Die S-Bahnlinie ist wieder gesperrt

Dachau - Die S-Bahn zwischen Dachau und Altomünster ist wieder gesperrt: Ab dem morgigen Samstag, 31. Oktober, ab 0.10 Uhr in der Früh bis Montag, 9. November, 3 Uhr Früh.

In diesem Zeitraum werden die Züge durch Busse ersetzt. Der Grund für die Sperrung sind einerseits Brückenbauarbeiten bei Bachern, andererseits ein „Qualitätsstopfgang“ für das Schotterbett an verschiedenen Stellen. Die routinemäßigen Verdichtungsarbeiten mehrere Monate nach Inbetriebnahme einer neuen Strecke seien zwingend notwendig, so die Bahn. Durch die Stopfarbeiten sind folgende Bahnübergänge über einen gewissen Zeitraum gesperrt: Schwabhausen von Dienstag, 3. November, 5 Uhr, bis Mittwoch, 4. November, 3.30 Uhr. Der Bahnübergang Rumeltshausen wird von Donnerstag, 5. November, ab 4 Uhr für 24 Stunden gesperrt. Der Bahnübergang bei Niederroth ist am Dienstag, 3. November, ab 4 Uhr ebenfalls für 24 Stunden gesperrt.

Eine Besonderheit betrifft die Fahrgäste von und nach Schwabhausen am Dienstag, 3. November. Weil an diesem Tag der Bahnübergang für die Durchfahrt der Gleisstopfmaschine gesperrt werden muss, können die SEV-Busse die Haltestelle in Schwabhausen nicht anfahren. Die Bahn setzt deshalb Zubringerbusse ein, die von der Schwabhausener Haltestelle an der Tankstelle über Stetten nach Dachau Stadt und Dachau Bahnhof fahren. In Stetten werden die SEV-Busse Richtung Markt Indersdorf bzw. Altomünster erreicht.

Sämtliche Fahrzeiten der SEV-Busse sind über die App der S-Bahn München, sowie auf der Homepage des MVV zu finden.

Die S-Bahnlinie zwischen Dachau und Altomünster wird zudem auch am 3. Adventwochenende erneut gesperrt, dann wird der Einschub der Brücke bei Bachern fertiggestellt. Eigentlich war diese Arbeit auch für die Sperrung in der kommenden Woche geplant, doch ein Bahn-Sprecher erklärt: „Der Untergrund macht uns große Probleme. Aktuell ist er nicht standfest genug und deshalb wird der Einschub nach hinten verschoben. An diesem Wochenende wird die alte Brücke dann abgerissen und zudem die neue eingeschoben.“ Die Bahnstrecke ist dann von Samstag, 12. Dezember, bis Montag, 14. Dezember gesperrt. Ab Montag ist geplant, dass der Schienenverkehr wieder normal von statten gehen kann.

(mko)

Auch interessant

Kommentare